6 Fragen an Okon Schwarz GmbH

Im Gespräch mit Melani Okon und Sebastian Schwarz

Über eine Wanderung auf dem Rennsteig haben sich Online-Marketing- und E-Commerce-Expertin Melani Okon und Informatik-Profi Sebastian Schwarz im Frühjahr 2019 kennengelernt. Die gebürtigen Thüringer beschlossen daraufhin, gemeinsame Sache zu machen und ihre Expertisen beruflich zu fusionieren. Seit 2021 setzen sie als Internetagentur mit der Okon Schwarz GmbH Projekte für Kunden und Kundinnen im Bereich Webseiten- oder Online-Shop-Erstellung inklusive Suchmaschinenoptimierung sowie weitere Online-Marketing-Themen wie E-Mail-Marketing, Google Ads und Social Media um. Wir haben die beiden zum Zoom-Interview getroffen und mehr über ihren beruflichen Werdegang, ihr kreatives Portfolio und ihre Visionen erfahren.

Foto: Marcel Krummrich

1. Melani und Sebastian: Wie war euer beruflicher Werdegang und warum habt ihr euch dazu entschieden, ein eigenes Unternehmen zu gründen?

Melani: Nach meinem Abitur am Gymnasium in Schleusingen, nahe meinem Geburtsort Suhl, zog es mich nach Jena zum Studium der Betriebswirtschaft. Schon während meines Studiums interessierte ich mich für Online-Marketing. Als Studentin reiste ich 2003 durch Südamerika. Dort hatte ich mein erstes Aha-Erlebnis zu den Chancen des E-Commerce. Ich bestellte mir meinen Lieblingsreiseführer über das amerikanische Amazon.com mit meiner deutschen Kreditkarte nach Santiago de Chile und er kam tatsächlich an. Die Möglichkeiten des Online-Handels haben mich unglaublich fasziniert und so kam es, dass ich nach meinem Abschluss in einer Agentur mit Schwerpunkt Online-Marketing im heutigen JenTower (damals noch Intershop Tower) anfing.

Nach drei Jahren “im Turm” sammelte ich weitere sechs Jahre Online-Erfahrungen als Marketingleiterin mit Verantwortung für zwei Online-Shops. Ich wollte meinen persönlichen Schwerpunkt mit E-Commerce und Online-Marketing weiter beibehalten und suchte nach einer neuen Herausforderung. Nach mehreren Bewerbungsprozessen wurde mir klar: Ich muss und will mein eigenes Ding machen. Daraufhin nahm ich im Thüringer Zentrum für Existenzgründung (ThEx) in Jena an verschiedenen Gründerseminaren teil, lernte andere Gründende kennen und startete 2016 voll motiviert in die Selbstständigkeit mit meinem eigenen Business. Da mir als Diplom-Kauffrau und Online-Marketing-Expertin immer ein Informatiker an meiner Seite fehlte, war das Treffen mit Sebastian eine glückliche Fügung auf allen Ebenen.

„Als Studentin reiste ich 2003 durch Südamerika. Dort hatte ich mein erstes Aha-Erlebnis zu den Chancen des E-Commerce“

Foto: Marcel Krummrich

Sebastian: Bei mir war es ähnlich. Wie Melani habe ich in Jena studiert, allerdings Informatik. Da mir die Inhalte des Studiums schnell zu theoretisch wurden, habe ich an die Fachhochschule Erfurt in den Studiengang Angewandte Informatik gewechselt und noch praktische Erfahrungen bei einem Gebrauchtbuch-Online-Handel angeschlossen. Kurz darauf war ich viele Jahre bei Carl Zeiss in Jena beim Inhouse Repair angestellt, wo ich betriebsinterne Systeme und Maschinen der Medizintechnik reparierte.

Bald wurde mir klar, dass ich mich in diesem Beruf nicht weiterentwickeln kann und beschloss, ein Sabbatjahr zu machen, um mich neu zu orientieren. Ich unternahm vieles im Ausland, aber auch eine Wanderung auf dem Rennsteig, wo ich Melani kennenlernte. Unsere gemeinsame Agentur ist für mich eine persönliche und berufliche Entwicklung: Bei Okon Schwarz kann ich meine Fähigkeiten weiter ausbauen und professionalisieren und darf mich jeden Tag neuen Herausforderungen stellen.

2. Welche kreativen Leistungen bietet ihr an?

Melani: Unser Schwerpunkt ist die Online-Welt. Ob Webseitenerstellung oder -optimierung, Shop-Systeme, E-Commerce, Online-Marketing, Newsletter, SEO und SEA oder Social Media – wir können unseren Kunden und Kundinnen ein breites kreatives Leistungsportfolio anbieten. Zudem legen wir viel Wert auf performante Webseiten, die schnell und effektiv funktionieren und wo auch im Backend die nötigen Update-, Content- und Marketing-Tools laufen.

Zudem ist einer unserer Schwerpunkte, Webseiten oder Online-Shops für Suchmaschinen zu optimieren und um Funktionen und Tools zu erweitern, die im Rahmen der DSGVO benötigt werden. Als zertifizierte Datenschutzbeauftragte (TÜV Süd) verfüge ich über das nötige Wissen. Zusammen mit Sebastian ist es möglich, professionelle Cookie-Consent-Manager oder Tracking Pixel korrekt zu implementieren. Hinzu kommen Webanalyse, Google und Microsoft Ads, Social Media-Konzepte und -umsetzungen, mobile Anpassung sowie E-Mail- und Newsletter-Marketing.

3. Wer sind eure Kunden und Kundinnen?

Sebastian: Viele unserer Kunden kommen aus Thüringen, was uns sehr freut und persönlich am Herzen liegt. Manche sind aber auch überregional oder international ansässig, wie zum Beispiel in der Schweiz. Die Branchen sind sehr unterschiedlich: Neben der Hotellerie, Coaches, Online-Shops aus den Bereichen Lebensmittel, Büro- oder Kaminbedarf, betreuen wir auch Kunden und Kundinnen aus dem Medienbereich, Fotografen und Filmemacherinnen sowie Start-ups und Firmen aus den Bereich Medizintechnik.

Foto: Marcel Krummrich

4. Wie lässt sich eine Zusammenarbeit mit euch beschreiben?

Melani: Sebastian und ich bringen viele Jahre Erfahrung mit und so haben wir auch den Anspruch, unsere Auftraggebenden professionell und bestmöglich zu betreuen. Ein Teil unserer Leistung besteht auch aus Beratung, Workshops oder Seminaren. Hier hilft mir eine Trainer- und auch eine Coachingausbildung dabei, die richtigen Fragen in den Vorgesprächen zu stellen und im Workshop gut durch das Fachliche zu führen. Sebastian und mir ist Kommunikation auf Augenhöhe und Transparenz sehr wichtig.

Darüber hinaus möchten wir unseren Kunden und Kundinnen nur etwas verkaufen, was sie auch wirklich brauchen. Die empfohlenen Systeme, Tools oder Plugins sind auf Herz, Nieren und Online-Marketing-Tauglichkeit geprüft. Was die Größe des Projektes betrifft, sind wir offen. Auch eine isolierte Funktionsanpassung eines Online-Shops darf bei uns angefragt werden. Bei Bedarf arbeiten wir gern mit unserem Netzwerk aus Agenturen, Kreativschaffenden, wie Fotografen, Grafikern und Texterinnen zusammen.

5. Wie steht ihr zum Thema Netzwerken?

Melani: Netzwerken ist elementar. Man sollte meiner Meinung nach viel öfter den Konkurrenzdruck hinter sich lassen und sich gegenseitig unterstützen – denn das ist für beide Seiten gewinnbringend. In unserem Bürositz, im CoworkingSpace KrämerLoft in Erfurt, sind alle Gründerinnen, Start-ups und Unternehmer über das digitale Kommunikationstool Slack miteinander vernetzt. So kann man sich gegenseitig leicht für einen fachlichen Austausch miteinander connecten. Darüber hinaus bietet die Leiterin des KrämerLoft, Nicole Sennewald, auch analoge Formate zum Vernetzen innerhalb des Coworking Space an. Ansonsten bin ich immer noch mit den Akteuren und Akteurinnen des ThEx gut vernetzt, da ich hier Online-Marketing-Seminare für Gründerinnen und Unternehmer gebe. Mein Wissen zu teilen, bedeutet mir sehr viel.

6. Habt ihr Pläne für 2022?

Sebastian: Zunächst haben wir unseren Traum von einer gemeinsamen GmbH realisiert, die wir im nächsten Jahr noch weiter etablieren möchten. Wir möchten unsere Kunden weiterhin mit hochqualitativen Online-Marketing- und Informatikwissen glücklich machen und freuen uns auf Anfragen von potenziellen Auftraggeberinnen und auch Kooperationspartnern, mit denen wir uns vernetzen können.

Kontakt

Okon Schwarz GmbH
Tel.: +49 179 2 444 397
Mail: kontakt@okon-schwarz.de
www.okon-schwarz.de

Dein Interview auf unserer Webseite?

Kontaktiere mich!

Nina Palme

Kommunikation

0151 / 1290 4638

Das könnte dir auch gefallen:

EINFACH UND SCHNELL BEWERBEN IN DER KAFFEE- ODER ZIGARETTENPAUSE

Die ASI-Blitzbewerbung – Ein innovatives Bewerbungsformat für ein Thüringer Unternehmen

6 Fragen an Enrico Bock

Sichtweise Digital aus Eisenach

Der facettenreiche Alltag im Thüringer Fachverlag

Im Interview mit Juliane Keith
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner