Bewerbungsstart für Innovationspreis Thüringen 2024 

Innovative Ideen aus Thüringen können bis zum 30. Juni eingereicht werden

Der „Innovationspreis Thüringen“ geht in eine neue Runde. Bereits zum 27. Mal loben das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), der TÜV Thüringen e. V. sowie die Ernst-Abbe-Stiftung den Innovationspreis aus: Ab sofort wird das Bewerbungsportal für das laufende Wettbewerbsjahr geöffnet. Unter www.innovationspreis-thueringen.de können sich Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Einzelpersonen bis zum 30. Juni bewerben. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 Euro werden vom Thüringer Wirtschaftsministerium gestiftet. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee ist Schirmherr des Wettbewerbes. 

Der begehrte Innovationspreis wird seit 1994 vergeben und zeichnet innovative Ideen im Freistaat ausEingereicht werden können neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die überwiegend in Thüringen entwickelt worden sind. Diese dürfen nicht länger als zwei Jahre auf dem Markt sein oder müssen kurz vor ihrer Markteinführung stehen. Bewerbungen sind in den vier Kategorien Tradition & Zukunft, Industrie & Material, Licht & Leben sowie Digitales & Medien möglich. Bewertet werden die Einreichungen von einer unabhängigen Jury mit regionalen und überregionalen Expert:innen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Im Vordergrund stehen dabei vor allem der Innovationsgrad, die unternehmerische Leistung und das Marktpotenzial. Die besten marktfähigen Innovationen werden mit Preisgeldern von insgesamt 100.000 Euro ausgezeichnet. 

Zusätzlich zu den vier Kategorie-Preisen wird der mit 10.000 Euro dotierte Sonderpreis für Junge Unternehmen der Funke Medien vergeben, der Start-ups in ihrer Weiterentwicklung unterstützen will. Mit dem Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum wird zudem eine Thüringer Unternehmer:innenpersönlichkeit für seine/ihre Verdienste für den Standort Thüringen geehrt. Für diesen Personenpreis können die Thüringer Kammern und Verbände geeignete Kandidat:innen vorschlagen. 

Verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Wettbewerbs ist die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) im Auftrag des Trägerkreises. Vorständin Christiane Kilian blickt voraus: „Wir sind gespannt auf die Bewerbungen aus Thüringen, die immer wieder zeigen, welch vielfältige Innovationskraft im Land steckt. Mit dem Innovationspreis zeigen wir Erfolgsgeschichten, unterstützen interdisziplinäre Vernetzung und verhelfen zu Sichtbarkeit und Anerkennung – weit über Thüringen hinaus.“ 

Die Verleihung des Thüringer Innovationspreises findet am 4. Dezember 2024 in Weimar statt. 

Bewerbungen für den Wettbewerb sind ab sofort bis zum 30. Juni 2024 online möglich unter: www.innovationspreis-thueringen.de 

 „Für den Preis suchen wir auch in diesem Jahr wieder die innovativsten Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die besten Gründungskonzepte und herausragende Unternehmerpersönlichkeiten. Innovation ist die Basis unseres wirtschaftlichen Erfolgs. Mit dem Innovationspreis zeichnen wir deshalb gute, marktfähige Ideen aus, die die Zukunftsfähigkeit Thüringens als Wirtschafts- und Technologiestandort sichern und stärken“ – Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee

Das könnte dir auch gefallen:

branchentreff:kreativ

Rückblick auf das Fest der Thüringer Kreativbranche

Netzwerk, Austausch und Beratung für deutsche Designer:innen 

Im Interview mit der Allianz Deutscher Designer

002: Zwischen Kunst und Kommerz – Gestaltungen im öffentlichen Raum

Graffiti-Artist Max Kosta und Illustrator Stefan Kowalczyk
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner