Virtuelle Showfloors und mehr für die Investor Days Thüringen

Mobile Event App der plazz AG als smartes Tool für digitale Events

Besonders die Veranstaltungsbranche hat in den letzten Monaten tiefe Einschnitte erfahren: Großveranstaltungen, Firmenevents und Sportveranstaltungen mussten aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt und verschoben werden. Viele Unternehmen denken im Sinne der Digitalisierung und Virtualisierung um und weiter und setzen daher verstärkt auf virtuelle Events. Die plazz AG mit Hauptsitz in Erfurt und Zweitsitz in München entwickelt seit 2010 ihr Produkt der Mobile Event App (MEA) um und weiter. Mittlerweile können Unternehmen damit ihre digitalen und hybriden Veranstaltungen mittels Broadcastings, Video-Konferenzen, Live-Tools und Vielem mehr anreichern. Für die Investor Days Thüringen 2021 setzen sie vor Kurzem beispielsweise virtuelle Showfloors, Stände sowie ein Live-Voting- und Networking-Tool für die im virtuellen Raum Teilnehmenden des Events um.

1. Welches Projekt wurde umgesetzt?

Am 15. und 16. Juni 2021 fanden die Investor Days Thüringen unter dem Motto „Boost your Dealflow“statt. Das Event zog internationales Aufsehen auf sich. So kamen die über 60 Aussteller aus aller Welt: DACH, Neuseeland, Israel, Italien, Südafrika, Uruguay uvm. Im Zuge der Covid-19 Pandemie fand das Event komplett virtuell statt. Der Livestream wurde in der Multifunktionsarena des Erfurter Steigerwaldstadions produziert. In der von der plazz AG zur Verfügung gestellten Mobile Event App wurden alle Unternehmen in virtuellen Showfloors, mit eigenen virtuellen Ständen, abgebildet.

2. Wie wurde die virtuelle Vernetzung und Kommunikation umgesetzt?

Das ganze Innovationsspektrum war abgebildet durch Sponsoren, wie Ernst & Young, oder Start-Ups aus Bereichen, wie KI-Lösungen, 3D, Robotik, Green-Solutions, Cyber-Security, Smart Farming, Medical Technology uvm. Das Publikum konnte sich mit den Gründenden über Video-Gespräche, 1:1 Meetings oder Chats vernetzen, wo es einen regen Austausch gab. Man konnte daher nicht nur die Innovationen besser kennenlernen, sondern auch die Gründenden an sich.

3. Welche digitalen Features konnten die Teilnehmenden darüber hinaus nutzen?

Neben den Networking-Möglichkeiten war das große Highlight des virtuellen Events die Verleihung des Pitch Awards. Durch Live-Votings stimmten die Investierenden ab, welche Start-Ups die überzeugendste Innovation hatte. Auch das Publikum hatte die Möglichkeit über das Live-Voting-Tool einen Gewinnenden zu küren. Schlussendlich wurden vier Unternehmen prämiert.

4. Das Ergebnis: Die MEA bietet sowohl Teilnehmenden als auch Veranstaltern von virtuellen Events einen Mehrwert.

Mit der Mobile Event App, kurz MEA, hat die plazz AG und ihr erfahrendes 37-köpfiges Team aus Entwicklern, Designern und Projektmanagern, bereits 2010 eine Software entwickelt, welche Besucher von Events jeder Art mit aktuellen Informationen versorgt. So macht die MEA es individualisiert möglich, sowohl die auf das Event abgestimmte Agenda, die Anmeldung und den Check-In via QR-Code-Scan, als auch Teilnehmerlisten, Chats und Vieles mehr für die Gäste mobil bereitzustellen.

Durch das Anpassen an das jeweilige Corporate Design kann die App auf den Kunden, sein Event und seine Besucher abgestimmt werden. Dank ihrer vielseitigen Funktionen bietet die Mobile Event App sowohl Teilnehmenden als auch Veranstaltern einen Mehrwert gegenüber konventionellen Kommunikationsmitteln und -Kanälen, wie Handouts und Mailings und ist somit nicht nur innovativ, sondern auch nachhaltig.

KONTAKT

plazz AG
Bahnhofstraße 5a
99084 Erfurt
www.mobile-employee-app.com
info@plazz.ag

Deine Referenz auf unserer Webseite!

Kontaktiere mich!

Nina Palme

Kommunikation

0151 / 1290 4638

Das könnte dir auch gefallen:

Hybride Events

Eine Branche im Wandel

Zukunftsmacher: Wie sticht die Botschaft aus der Masse?

“Man hat Ideen, wenn man etwas tut” 

Im Interview mit Softwareagentur-Gründer und Unternehmer Heiko Hilscher aus Erfurt
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner