| Zoom Meeting | Szenische Künstler und Künstlerinnen verfügen über Kompetenzen und Herangehensweisen, die sich auch für die Lösungen von Herausforderungen in ganz anderen, nämlich unternehmerischen Kontexten einsetzen lassen. Andere Perspektiven sowie eine für die…
  • Kreative Köpfe

6 FRAGEN AN ANNIKA EIFERT UND TANIKA TRUM VOM UNGLEICH MAGAZIN

Das UNGLEICH Magazin – hier ist der Name Programm: Das (kultur-)journalistische Online-Magazins möchte ungleich zu anderen sein. Dies zeigt sich nicht nur an den Inhalten, die sich in die Kategorien Urbanes, Konsum, Campus und Unterwegs aufgliedern, sondern auch am Textstil. Das UNGLEICH Magazin überzeugt nun seit mehreren Jahren mit authentischen, humorvollen, sensiblen, kritischen und poetischen Blickwinkeln auf Erfurt und seine Umgebung. Wir haben mit zwei der Geschichtenerzählerinnen und Geschichtenerzähler gesprochen und die Redakteurinnen Annika Eifert und Tanika Trum zum digitalen Talk getroffen, um mehr über die Motivation und die Relevanz von echtem Lokaljournalismus zu erfahren.   [caption id="attachment_78373" align="aligncenter" width="577"]…
  • Kreative Räume

6 FRAGEN AN BABETTE UND PETER KEMPFER VOM HOF 5

Zwischen den blühenden Bäumen auf der Streuobstwiese der urbanen Unruhe entfliehen, in Ruhe an Projekten arbeiten, mit kreativen Köpfen mit Blick ins Grüne coworken oder gemeinsam mit dem Team im Workspace eines charmanten Fachwerkdreiseitenhofs kreative Ideen generieren: Dies alles und noch viel mehr verspricht der Coworking und Workation Place “HOF 5” im Thüringischen Gösselborn. Babette Kempfer (Architektin) und Peter Kempfer (Bauingenieur) entwickeln den denkmalgeschützten Ort seit 2021, der voraussichtlich Ende diesen Jahres seinen Baustellenbeginn hat. Ziel ist es, einen einzigartigen Space zum ein- aber auch mehrtägigen Arbeiten im ländlichen Raum für Business-Teams und Soloselbstständige zu schaffen. Wir wollten mehr zum…
  • Kreative Köpfe

6 FRAGEN AN TOM URBAN VON ROTZFRECH CINEMA

Seit er 20 ist, treibt sich der Soziologe und Erziehungswissenschaftler Tom Urban im HipHop-Kosmos in Jena herum. Graffiti, Breaken, Konzerte und Events für die subkulturelle Szene begleiten den umtriebigen Jenenser seither. Die Lust auf Kultur und Film veranlasste Tom Urban dazu, im Café Wagner in Jena ein regelmäßiges Kinoprogramm zu organisieren. Filme über Urban Art, Kunst und Musik begeisterten später auch die Community in Erfurt. Im Retronom zeigte er zusammen mit seinen Kompagnons ausgewählte Filme, ging mit manchen davon auf Deutschland-Tour. 2021 bewarb sich der kreative Kopf für die Thüringer Gründungsprämie. Das Ziel: Den einzigen Thüringer Filmverleih ins Leben rufen.…
  • Wissen:teilen

WISSEN:TEILEN: SPIELERISCH KUNDSCHAFT BINDEN – GAMIFICATION ALS METHODE

Inklusive einem Interview mit Game Thinking-Experte Christoph Brosius Game Designer und Designerinnen gestalten motivierende Erfahrungen, die Spaß machen und den Spielenden ohne Mühe an das Spiel binden. Wenn das für Games funktioniert, dann sollten Elemente hiervon auch auf Kontexte jenseits der Games übertragbar sein. Genau das versucht Gamification zu leisten. Wie lässt sich also die Methode auf Produkte und Prozesse im betrieblichen Alltag übertragen? Und: Wie lassen sich Kunden und Kundinnen länger durch Gamification binden? In diesem Wissen:teilen-Beitrag werden Interessierte in das Thema Gamification grundlegend eingeführt und erfahren, wie und wo sich Gamification anwenden lässt. Abschließend beantwortet uns Game Thinking-Experte…
  • Referenzen
  • Marketing

GEMEINSAM DEN DIGITALEN TOURISMUS STARTEN – THÜRINGER CONTENT ARCHITEKTUR TOURISMUS

Das digitale Werkzeug der Zukunft für touristische Akteure und Akteurinnen Thüringens sowie Kreativdienstleistende und Agenturen: Das ist die Thüringer Content Architektur Tourismus, kurz ThüCAT. Die zentrale Tourismus-Datenbank stellt kostenfrei digitale Inhalte wie inspirierende, hochqualitative Bildwelten und Texte sowie Informationen zu Veranstaltungen, Öffnungszeiten und vieles mehr zur Verfügung. Wir wollten mehr über die Potenziale, Möglichkeiten und Anwendungsgebiete der ThüCAT erfahren und haben uns mit den Organisatoren Detlef Klinge und Kathrin Meier von der Thüringer Tourismus GmbH zum digitalen Austausch getroffen.   Wie hat sich die Idee zur Datenbanklösung ThüCAT entwickelt? Detlef: Die rasanten technischen Entwicklungen und das damit einhergehende veränderte Mediennutzungsverhalten…
  • Kreative Köpfe

IM PORTRAIT: EIN GESPRÄCH MIT ART DIRECTOR & MOTION DESIGNER DIRK RAUSCHER

Sein kreatives Schaffen bewegt sich zwischen 3D-Grafik und Motion Design, Show Content-Produktion und Projection Mappings. Dirk Rauscher arbeitete gleichermaßen für internationale Musiker und Musikerinnen, Labels und Festivals als auch für Produktionsstudios, Animationshäuser und Theaterbühnen. Darunter zählen Videos und Shows für Künstler und Künstlerinnen wie Clueso, Mark Forster, Tokio Hotel, Fritz Kalkbrenner, Marteria, Sarah Connor, Mighty Oaks und Nena sowie Video Content und Projection Mappings für die Moment Factory in Montreal, den Cirque du Soleil in Las Vegas, das audiovisuelle Kunstfestival Genius Loci in Weimar, das Tanztheater Erfurt und das “Melt! Festival”. Sein Stil: grafisch-abstrakt, zum Teil monochrom und reduziert auf…
Top