Mit Design die Welt von morgen vorausdenken, greifbar machen und kommunizieren. | ZOOM Meeting | Erfahren Sie in diesem Workshop, wie mit Hilfe von Design die Welt von morgen vorausgedacht und so Aussagen über die…
  • Referenzen
  • Design

#INNENSTADT SPEZIAL – BUTZE!: SENSIBEL PLATZIERTE ARCHITEKTUR FÜR NATURLIEBHABENDE

TAKTAK ist ein Büro für räumliche Gestaltung, das sich mit seinen Umsetzungen im Spannungsfeld zwischen Architektur und Szenografie bewegt. Seit 2017 sind die Architekten Robert Ilgen und Rasa Patalauskaitė mit ihrer Bürogemeinschaft mit Sitz in Schwallungen und Vilnius selbstständig tätig. Sie realisieren in Thüringen, aber auch europaweit Projekte, die die Grenzen beider Disziplinen verschwimmen lassen. Ihre Arbeiten wie Pop-up-Installationen, klassische Hochbauten, Ausstellungsdesigns, Upcycling-Projekte oder nachhaltig gestaltete Architektur, vereinen soziale Komponenten, Umweltschutz, neue Lebens- und Arbeitswelten sowie das Einbeziehen der Menschen vor Ort in den kreativen Prozess. Wir wollten mehr über TAKTAK und ihr Thüringer Icon-Projekt “BUTZE!” erfahren und haben uns…
  • Kreative Köpfe

IM PORTRAIT: FILMWILD – EIN GESPRÄCH MIT SEBASTIAN STOLZ

Der gebürtige Thüringer Sebastian Stolz gründete vor circa zehn Jahren die Kreativagentur filmwild. Hierbei geht es um weit mehr als reine Filmproduktion: Mit seiner einzigartigen Geschäftsidee vereint der kreative Kopf als Filmschaffender audiovisuelle Unternehmenskommunikation und -fotografie mit Beratung im Bereich (Personal-)Marketing sowie Innovations- und Unternehmenskultur mit individuellen Trainings, Workshops und künstlerischen Interventionen. Wir wollten mehr über sein auf Individualität ausgelegtes Konzept erfahren und haben Sebastian Stolz zum digitalen Interview in Eisenach getroffen.   [caption id="attachment_78515" align="aligncenter" width="768"] Sebastian Stolz, Foto: Christopher Schmid.[/caption]   Ein Kindheitstraum wird wahr Bereits als Kind träumte der in Gera geborene Sebastian Stolz von einer Karriere…
  • Kreative Räume

IM PORTRAIT: EIN GESPRÄCH MIT ALINE BURGHARDT VOM MASSSTAB:WERK IN SCHWEINA

Seit sie fünfzehn Jahre alt ist, engagiert sich die in Thüringen geborene und in Dresden aufgewachsene Aline Burghardt in der Kulturszene. In Dresden gründete sie gemeinsam mit einem Freund unter anderem die Kultkneipe “Die 100” und somit in der Neustadt einem heute noch bestehenden einzigartigen Treffpunkt. Aus familiären Gründen verschlägt es die umtriebige Familienmutter zurück in ihre Heimat Thüringen. Im idyllischen Bad Liebensteiner Ortsteil Schweina gründet sie gemeinsam mit anderen Ehrenamtlichen im Jahre 2009 den Kinder- und Jugendkunstschule Wartburgkreis e.V., der in den kommenden Jahren eine Kinder- und Jugendkunstschule für den ländlichen Raum aufbaut und betreibt. Dank einer Förderung von…
  • Referenzen

#INNENSTADT SPEZIAL – WERKHAUS INKLUSION: COWORKING-SPACE & GRÜNDUNGSLABOR FÜR ALLE

Inklusion bedeutet, dass jede Person dazugehört und willkommen ist. Jeder Mensch, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, physischen, seelischen oder sprachlichen Fähigkeiten, soll Zugang zu Bildung, Arbeit und Gesellschaft haben. Aus diesem Grund starteten die Initiatoren und Initiatorinnen des Plattform e.V. Martin Arnold-Schaarschmidt und Ilze Polakova 2021 das „Werkhaus Inklusion“ in Erfurt in der Salinenstraße 34. Das damit zusammenhängende gemeinwohlorientierte Gründungsprogramm mit Coworking-Space für junge Erwachsene mit besonderen Herausforderungen, hilft hiesigen Gründern und Gründerinnen dabei, ihre erdachten Lösungen, Produkte und Dienstleistungen im Austausch mit anderen auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Wir haben Ilze Polakova zum Schnack bei kühler Limo angetroffen und wollten mehr erfahren.…
  • Referenzen

#INNENSTADT SPEZIAL – OQ-PAINT UND DIE POTENZIALE VON URBAN ART FÜR DIE STADTENTWICKLUNG

Seit 2014 setzt sich das Team von OQ-Paint, gemeinsam mit Partnern aus Kultur und Stadt, für Kunst im öffentlichen Raum und Freiflächen für Urban Artists ein. Ihr Hauptengagement richtet das lose Team aus Kunst- und Kulturschaffenden auf die Möglichmachung von Freiraumgalerien im Erfurter Stadtgebiet, damit Graffiti-Profis und Nachwuchskünstlerinnen Murals an Häuserfassaden, Wall of Fames oder unkommerziell genutzte Wandflächen legal gestalten können. Ziel ist es, eine “harmonische Verbindung von Architektur und Malerei” herzustellen und die Bürgerinnen und Gäste der Stadt mit Street Art zu begeistern. Wir haben Mitorganisator Björn Schorr zum digitalen Talk getroffen und mehr über die Potenziale von Graffiti-Kunst…
  • Kreative Räume

6 FRAGEN AN DIE FOTOGRAFEN SUSANN NUERNBERGER UND CHRISTOPHER SCHMID VOM STUDIO 6X7 IM ERFURTER KONTOR

Fotografen und Fotografinnen sowie andere Kreativschaffende zum Austausch und Netzwerken anregen, ein Workspace mit viel Raum für neue Ideen sowie ein Mietstudio für kreative Projekte und feierliche Anlässe aller Art: Das ist das Studio 6x7 von Susann Nuernberger im Kontor Erfurt. Die Fotografin teilt sich mit ihren Kollegen Christopher Schmid und Peter Winkler die von Tageslicht durchfluteten 140 Quadratmeter großen Räumlichkeiten, die mit allem ausgestattet sind, was Visual Professionals für Fotosessions und Filmaufnahmen brauchen. Wir wollten mehr darüber erfahren und haben uns mit Christopher und Susann zum digitalen Interview getroffen.   [gallery columns="2" link="file" size="large" ids="78425,78428"]   1. Susann und…
Top