PULS: Richtig pitchen – Präsentationstraining für Kreativunternehmen

18.10.2018, 10.00 - 16.00 Uhr
Der Workshop mit Dr. Merle Fuchs verbindet Theorie zum Thema Kundenpräsentation mit einem umfassenden praktischen Trainingsteil. Die Teilnehmer haben so die Gelegenheit, das, was sie im Theorieteil erfahren haben, im Praxisteil direkt auf die eigene Präsentatiton anzuwenden. Nach einer Einführung, die typische Herausforderungen bei der Kundenansprache berücksichtigt, überarbeiten die Teilnehmer…
Wissen teilen

Zukunftsmacher: Wie kommen wir an die besten Mitarbeiter?

Thüringer Kreativunternehmen haben uns auf dem THAK Forum Antworten auf unternehmerische Zukunftsfragen gegeben. Wir starten unsere Videoreihe mit dem Thema Fachkräfte. Mit dabei sind Alexander Frank von Frank und Haueis, Sebastian Kratz von epicinsights, Inka Daum von Juston, Hans Elstner von Rooom und Markus Duelli von wisit media.   [embed]https://www.youtube.com/watch?v=RKRW5UdLQ8Y[/embed]  
Wissen teilen

5 Fotografie-Tipps für Unternehmen

1. Erst denken Schauen Sie sich um. Was soll fotografiert werden und welche Ihrer Möglichkeiten transportiert die gewünschte Aussage am besten? Platzierung des Motivs, Hintergrund, Licht, Farben, etc. sind entscheidend für das Endergebnis.   2. Viel Licht Das lässt auch Handyfotos sehr sauber und professionell wirken. Durch Fensterfronten und helle Hintergründe entsteht ein cleaner Gesamteindruck der sowohl Produkt- als auch Portraitfotos aufwertet.   3. Format Hoch- oder Querformat? 16:9 oder 3:4? Beachten Sie, je nach geplantem Einsatz, die benötigten Formate schon beim Fotografieren.   4. Gerade halten Mit beiden Händen stabil fotografieren. Achten Sie darauf, dass Linien im Bild (z.B.…
Steckbriefe & Brückenbauer

Frank und Haueis GmbH

Alexander Frank, Geschäftsführer und Gesellschafter Kreation von Frank und Haueis GmbH Maurice Haueis, Geschäftsführer und Gesellschafter Beratung von Frank und Haueis GmbH Als Unternehmen geht es immer darum, sich im Markt zu positionieren. Sei es mit seinen Produkten und Marken, oder auch als Arbeitgeber. Eine schöne Website oder ein Flyer ohne inhaltliche Aussage reicht da nicht aus. Manch ein Mittelständler ist zunächst verwundert, wenn man ihn fragt, wofür sein Unternehmen steht, welche Firmenphilosophie er hat und wie er in Zeiten der Digitalisierung sein Unternehmen zukunftsfähig ausgerichtet hat. Er identifiziere sich mit seinen Produkten und wisse auch um ihre Qualitäten. Diese technische Perfektion…
Rückblicke

THAK Forum 2018 – eine Rückschau

Am 30. August fand das THAK Forum 2018 zum Thema „Marketing und Digitale Prozesse“ in Erfurt statt. Bereits zum dritten Mal traf man sich in vertrauter Atmosphäre im Atrium des ThEx-Gebäudes sowie im angrenzenden Großen Saal der IHK Erfurt. Die Erwartungshaltung an den ereignisreichen Tag war bei den Teilnehmern klar zu spüren. Immerhin wurde bei den vorherigen Branchentagen ein Niveau erreicht, das sich in der Branche und darüber hinaus herumgesprochen hatte. Das Atrium war bis auf den letzten Platz besetzt, und selbst Stehplätze wurden zur Mangelware. Neben dem fachlichen Austausch mit anderen Geschäftspartnern, diente das THAK Forum vor allem dazu,…
Steckbriefe & Brückenbauer

Design We.Love

Mark Pohl, Gründer und Inhaber von Design We.Love, den Design Apartments Weimar und Herausgeber des Interior Magazins „Hausen“ Schönes Design kann auch alltagstauglich sein? Sobald wir von gutem Design oder einem Designerstück sprechen, denkt so mancher zunächst an unpraktische Unikate zu überhöhten Preisen. Dass dem nicht so ist, beweist Mark Pohl seit sechs Jahren mit seinen Ferienapartments in Weimar. Der Clou ist, dass es sich hierbei um ‚Living Showrooms‘ handelt. Das heißt, das Interior besteht teilweise aus Designerstücken von jungen sowie etablierten Designern aus Thüringen und Design der letzten 60 Jahre. „Da können die Leute die Produkte dann testen und…
Referenzen

Packaging: vielwert GbR

Die Herausforderung: Der Braukeller in Erfurt braut in eigener Herstellung feste und individuelle Abfüllungen. Die Etiketten der einzelnen Biere sollten zeitgemäß kultig, aber auch regional historisch angehaucht sein. Die Verarbeitung der Etiketten, sollen vom Brauer händisch ohne großen Aufwand umsetzbar sein. Leichtes Entfernen nach Rückgabe muss gegeben sein.   Die Lösung: Das Konzept dahinter spiegelt die Sagenwelt Erfurts, deren Sehenswürdigkeiten und Geschichte wieder. Die Namen der Biere gehen auf Sagen zurück, welche in Kurzform auf dem hinteren Teil des Langetikettes zu finden sind. Der Font und die entsprechende Illustration sind modern umgesetzt. So entsteht eine Verbindung aus Stadtgeschichte, Regionalität und…
Top