THAK Forum 2018

Marketing und digitale Prozesse

Thüringer Kreativunternehmen sind Problemerkenner und Lösungsanbieter. Sie haben schon jetzt Antworten auf die Fragen der Zukunft, reagieren gemeinsam mit Kunden und Partnern auf den wachsenden Innovationsdruck und kennen sich aus im Dschungel der Tools, Strategien und Marketinginstrumente: Digitale Prozesse, Social Media, Virtual Reality, Videomarketing, automatisiertes Marketing oder doch die klassische Imagebroschüre? Welche Strategie passt zu Ihrem Unternehmen? Wie kommen und bleiben die Fachkräfte? Welche neuen Wege lassen sich beim Thema Digitalisierung beschreiten? Erleben Sie zum THAK Forum die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Thüringer Kreativunternehmen!

Das THAK Forum richtet den Fokus auf spannende Praxisbeispiele, kreative Lösungen und Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe zu aktuellen Themen rund um Marketing und digitale Prozesse.


Für wen?

Entscheider aus Unternehmen aller Branchen und Thüringer Kreativunternehmer

30. August 2018 | THEX Erfurt

14Tage 19Stunden 08Minuten 04Sekunden

Programm

Ab 12.00 Uhr Ankommen, Mittagssnack & Messebesuch
13.00 - 13.10 Uhr

Begrüßung

Norman Schulz, Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft

13.10 - 13.30 Uhr

Grußwort

Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

13.30 - 14.15 Uhr

Impulsvortrag

Frank Tentler “Die Digitale Revolution – Denn sie wissen nicht, was sie tun!”

In nur wenigen Jahren werden wir Veränderungen durchleben, gegen die uns 150 Jahre Industrielle Revolution wie ein entspannter Wellness-Urlaub vorkommen werden. Ob Bildung, Arbeit, Wirtschaft oder Gesellschaft, alles wird von den Auswirkungen der Digitalen Revolution betroffen sein. Wir aber scheinen uns in keinem Bereich darauf wirklich sinnvoll inhaltlich und planerisch vorzubereiten, oder auch nur zu ahnen, was da auf uns zukommt und wie es unser aller Leben verändern wird. Wir führen diesen agilen Transformationsprozess nicht, sondern folgen ihm, wie der Hase dem Igel zu folgen scheint.
Frank Tentler nimmt Sie in seinem Impulsvortrag mit auf eine Reise in die technischen Grundlagen und Auswirkungen für Gesellschaft und Wirtschaft, zeigt an “Best Practice”-Beispielen, wie neue Lösungen entstehen und macht deutlich, wie wir in allen Bereichen beginnen müssen umzudenken.

 

Frank Tentler entwickelt und produziert digitale Kommunikations- und Marketing-Projekte für Unternehmen, Institutionen und Behörden. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen im “Change Management Digital Transformation”, in der Planung und Realisierung von Social-Media-Kampagnen und der Konzeption von real-digitalen Erlebnisräume durch ortsbasierte Technologien/Dienste und 3-dimensionalem Storytelling.

 

Pause

Parallele Sessions

14.30 - 15.30 Uhr

Spotlights I

5 Marketinglösungen aus der Praxis.
  • Wie erreiche ich Millennials als Kundenzielgruppe? Andreas Kühn und Moritz Wasserek, Crowd Architects
  • Wie kann ich Digitales mit Realem verbinden? Augmented Reality als Medienbrücke zwischen der echten und der digitalen Welt. Jörg Michel, Kids Interactive
  • Wie kann ich global nah am Kunden sein und gleichzeitig CO2-Emmission senken? Marko Hamel, Visual Selling
  • Wie bringe ich meine Produkte online? Matthias Weber, Stockless
  • Die DSGVO hat 1.000de OptIns vernichtet. Wir brauchen dringend OptIns für E-Mail-Marketing. Wie schaffen wir es, unsere OptIn-Quote rasch auf über 70% zu steigern? Holger Weser, Flymint

Wissen:teilen I

Das falsche Briefing – wie ich genau die Leistung bekomme, die ich nie haben wollte.

Was verheißungsvoll begann, endete schon oft genug tragisch. Dabei hat man sich beim ersten Treffen doch so gut verstanden. Leider ersetzt ein gutes Meeting noch lange kein Briefing. Denn nur was schriftlich fixiert ist, beugt Missverständnissen vor. Hier entscheidet sich, ob große Erwartungen erfüllt oder enttäuscht werden. Doch was sind die notwendigen Zutaten, um die Aufgabe an die Agentur präzise zu formulieren? Diese Session beantwortet Ihnen Fragen rund um das wichtigste Dokument zwischen Kunde und Agentur. Sie zeigt Ihnen auf, welche Inhalte notwendig sind, welche Hindernisse lauern und was zu tun ist, wenn Sie selbst noch nicht wissen, was Sie genau brauchen.

 

Sven Wicke ist Mitglied der Geschäftsleitung der Diemar Jung Zapfe Agenturgruppe. In seiner Funktion als Kreativdirektor betreut er vor allem Kunden aus den Branchen, Energie, Gesundheit und Verkehr und ist darüber hinaus im New Business verantwortlich.

 

Wissen:teilen II

#BESOCIAL – Social Media für Industrieunternehmen. Vom Unternehmen, über die Produkte bis hin zu den Plattformen.

Achtung – Diese Session ist derzeit ausgebucht.

„Unsere Kunden sind alle in der Industrie und nutzen schon immer Empfehlung. Social media brauchen wir nicht. Oder doch?“ Das ist Ihr Thema? Dann kommen Sie zu uns in den Workshop. Wir geben Ihnen einen Einstieg in das Thema SOCIAL MEDIA, erklären warum die Zielgruppe im Mittelpunkt steht und erst dann die Frage nach der Plattform relevant wird. Wir diskutieren, warum die Mitarbeiter eine eigene Zielgruppe darstellen und gesondert beworben werden sollten. Wir stellen uns Praxisbespielen, schauen auf Twitter, Instagram vor allem aber LinkedIn und XING. Facebook lassen wir wohl weg, denn das ist zumindest gerade (Stand Juli 2018) längst ein altes Eisen. Vor allem diskutieren wir gemeinsam, was mit bestehenden Ressourcen sinnvoll ist und welche messbaren Erfolge erzielt werden können. In diesem Workshop sind Sie Bestandteil und nicht nur Audience. Sie profitieren von dem Wissen aller und lernen Anwendbares und Alltagstaugliches. Ich freu mich auf Sie!

 

Nadine Reinhold versteht sich als punkige Visionärin eines Familienunternehmens mit über 60-jähriger Geschichte. Über das Studium an der Bauhaus-Uni, kam sie nach São Paulo, zu Scholz & Friends und entwickelte LIEBSCHER vom klassichen Marketing zur Agentur für digitale Strategien. Sie hat Strategische Module am Weissman Institut in Nürnberg belegt, ist Vorbildunternehmerin bei FRAUEN unternehmen (Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft & Energie) und postet regelmäßig auf Instagram, gelegentlich auf LinkedIn und XING.

Kaffee, Netzwerken und Messebesuch

Parallele Sessions

16.30 - 17.30 Uhr

Spotlights II

5 Marketinglösungen aus der Praxis.
    • Wie mache ich potenzielle Fachkräfte auf mein Unternehmen aufmerksam? Alexander Frank, Frank und Haueis und Silvio Anders, mir.) / REGIOCAST
    • Wie schaffe ich es, mit digitaler Interaktion die Ketten des analogen Käfigs zu sprengen? Oder ganz einfach: schafft digitale Erlebnisse! Christopher Siebenhüner, Gecko One
    • Wie kann mir künstliche Intelligenz zeigen, was meine User wirklich wollen? Sebastian Kratz, epicinsights
    • Wie kann ich mit geringem Budget große Aufmerksamkeit für mich und meine Botschaft generieren? Christian Seidel, Samt & Seidel
    • Wie erreiche ich meine Kunden mit Hilfe einer individuellen Kunden-Ansprache noch besser? André Bechmann, ideependence

 

Wissen:teilen III

Wie sich Marketing Prozesse automatisieren lassen.

Andreas Hörcher gibt den Teilnehmern einen Ein- und Ausblick in die aktuellen Entwicklungen und Trends im Bereich Search & Social Media Advertising. Wo stehen die Plattformen in ihrer aktuellen Entwicklung, spielen künstliche Intelligenz und Machine Learning bei der Ausspielung der Werbung schon gegenwärtig eine wichtige Rolle? Schwerpunkte bilden dabei die praktischen Ansätze und wie man die derzeitige Entwicklung als Werbetreibender für seine Marketingaktivitäten und Kampagnen nutzen kann.

Desweiteren zeigt Holger Weser anhand von konkreten Praxisbeispielen auf, wie Marketing Automation und modernes Lead Management für die Generierung von Interessenten und Neukunden, aber auch für die Nachbearbeitung gewonnener Leads und die Kundenentwicklung (Lead Nurturing) genutzt werden kann. Dabei wird insbesondere auch auf die Verzahnung einzelner Marketinginstrumente im Sinne einer ganzheitlichen Vermarktung und Vertriebsunterstützung eingegangen.

 

Andreas Hörcher absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre in Jena, 2006 gründete er die Finnwaa GmbH – Agentur für Search & Social Media Advertising. 2007 wurde er Mitglied der TowerVenture eG, Im März 2010 wurde er in den Vorstand der TowerByte eG gewählt, dessen Vorsitz er seit 2015 inne hat. Er ist ebenfalls stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Search des Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V., Vizepräsident der IHK Ostthüringen zu Gera, Dozent an der Leipzig School of Media und Gründer der Beteiligungsgesellschaft Finseed GmbH.

 

Holger Weser ist Geschäftsführer der Jenaer Flymint GmbH und Berater für Vermarktungsprozesse. Er besitzt über 20 Jahre Vertriebserfahrung, berät und unterstützt Unternehmen in modernem Leadmanagement, bei der Gewinnung von Neukunden und in der Kundenentwicklung.

 

Wissen:teilen IV

Influencer Strategien

Der Workshopslot mit der Influencerin und Wahlerfurterin Franziska Albrecht gibt den Teilnehmern eine Einführung in das Thema “Influencer Marketing”. Was genau beinhaltet dieser Begriff? Warum sollte man auf Influencer vertrauen und wie findet man die richtigen Partner für eine erfolgreiche Zusammenarbeit? In diesem Workshopslot geht es vor allem darum, die gestellten Fragen zum Influencer Marketing zusammen zu besprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.

 

Franziska Albrecht ist seit 10 Jahren Bloggerin auf zukkermaedchen.de. Durch ihre langjährige Tätigkeit in diesem Bereich kann sie nicht nur aus dem Nähkästchen plaudern, sondern auch zielorientierte Denkanstöße bieten, die Ihnen das Arbeiten mit Influencern erleichtern.

 

Pause
17.45 - 18.00 Uhr

Wrap up

Sommerfest

Messeaussteller

Sponsoren & Partner

Rückblick

Branchentag 2017

Anmeldung

THAK Forum 2018


Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Ich nehme teil am:

Hauptprogramm

Sommerfest

Session 1 (14.30 Uhr)

Session 2 (16.30 Uhr)

Datenweitergabe zum Netzwerken
Sind Sie einverstanden, dass wir vor der Veranstaltung Ihre Kontaktdaten (Name, Unternehmen und Kernkompetenz) zur Vernetzung untereinander an die anderen Teilnehmer übermitteln? (Wenn ja: bitte ankreuzen, Wenn nein: bitte frei lassen)

Ja, meine Kontaktdaten dürfen an die anderen Teilnehmer weitergegeben werden.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mh@thueringen-kreativ.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.*

Zum Zweck der Dokumentation der Veranstaltung, der Kommunikation der Inhalte auf unserer Homepage und weiteren Formaten beispielsweise Social Media Plattformen sowie zur Bewerbung künftiger Veranstaltungen werden Foto- und Videoaufnahmen angefertigt. Bitte informieren Sie uns beim Einlass zur Veranstaltung soweit Einwände gegen die Dokumentation und die Veröffentlichung bestehen.

Anfahrt

Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum

Gustav-Freytag-Straße 1 | 99096 Erfurt

Top