STECKBRIEF #18

Kartinka

Kommunikation mit Durchblick – die Full-Service-Agentur aus Erfurt

Andreas Jung, Gründer und Inhaber der Werbeagentur Kartinka

Kartinka hat sich auf Design, Kreation und Kommunikation spezialisiert. Der Geschäftsführer Andreas Jung betreut mit seinem dreizehnköpfigen Team über einhundert Bestandskunden, vornehmlich aus Mitteldeutschland. In ihren über zwanzig Jahren am Markt hat sich das Profil der Agentur im Laufe der Zeit gewandelt. Zu Beginn war Kartinka eine Agentur, die sich mit Design und Medien beschäftigt hat. Mittlerweile haben 95% der Aufträge einen großen Onlineanteil. Die Online-Kommunikation hat die klassischen Printkampagnen abgelöst. Auch wenn sich das Profil und das Portfolio geändert haben, die Firmenphilosophie ist seit der Gründung gleich geblieben: Kundenverantwortung und Vertrauen.

 

Kartinka klar. Kommunikation mit Durchblick.

„Wenn man einfach und klar in der Kommunikation bleibt, dann schafft man merkbare Inhalte. Dafür steht das Glas Wasser als Key Visual unserer Agentur. Der Kunde kommt mit einer Vielzahl an Inhalten und Alleinstellungsmerkmalen für sein Unternehmen und seine Produkte, die sich jedoch in der geballten Fülle kein Mensch merken kann. Unsere Aufgabe ist es dann, so lange zu destillieren und einzudampfen bis möglichst nur noch eine Sache übrig bleibt“, so der Agenturinhaber Andreas Jung.
Die fließende Bewegung und das belebende Element des Wassers sind Eigenschaften mit denen man auch die Dynamik der Agentur selbst erklären kann. Zunächst ist es die geografische Lage. In einem Hinterhof, nahe der Gera, unweit des Erfurter Wahrzeichens, der Krämerbrücke, liegt die Werbeagentur Kartinka. Betritt man die loftartigen Räumlichkeiten, hat man sogleich das Gefühl, bei Freunden zu Gast zu sein. Die offen gestaltete und freundliche Innenarchitektur ist ein Spiegelbild des Teamgeistes. „Das Team, das ich jetzt habe, ist das beste, was ich je hatte“, schwärmt Andreas Jung. Es herrscht eine vertraute Atmosphäre vor, bei der es einem leicht fällt sich schnell und unkompliziert auf Augenhöhe zu begegnen und gemeinsam Pläne zu schmieden.

 

Von der Gratispostkarte zur Full-Service-Werbeagentur

Der Agenturname Kartinka leitet sich aus dem Russischen ab und heißt soviel wie Bildchen, oder Postkarte. Die Namensgebung ist eng mit dem ersten Produkt der Agentur verknüpft. 1996 fungierte Kartinka noch als Mediageschäft für Gratispostkarten in Thüringen. „Wir hatten mit den Postkarten ein Werbemedium, aber nach kurzer Zeit wollten die Leute auch Design für das Medium. Da war es klar, dass wir die Agentur langfristig in Richtung Design, Kommunikation und Kreation weiterentwickeln würden“, erinnert sich Andreas Jung und erzählt weiter, „wir kommen aus dem Design-Printgeschäft, aber seit über zehn Jahren sehe ich die wachsende Bedeutung der Online-Kommunikation, für uns selber sowie für unsere Kunden. Diese Neuausrichtung ist in den Jahren fließend passiert. Die Aufgaben der Kunden werden mittlerweile größtenteils im Online-Marketing gelöst.“ Fließend hat sich auch die personelle Struktur des Unternehmens gewandelt. Viele Teammitglieder sind schon seit gut sieben Jahren mit an Bord. Vor drei Jahren wurde dann der Onlinebereich nochmals aufgestockt. Mittlerweile ist Kartinka zu einer vollwertigen Full-Service-Werbeagentur herangewachsen mit den Bereichen Grafikdesign, Online-Marketing, Webdesign, Social Media, Employer Branding und Corporate Design. Das breitgefächerte Know-How wissen ihre langjährigen Kunden zu schätzen. Die 360-Grad-Beratung hilft mögliche Strategiefehler direkt im Vorfeld zu erkennen und nachgelagerte Kosten einzudämmen. Möchte ein Kunde zum Beispiel nur eine schön gestaltete Website und plant keine Suchmaschinenoptimierung mit ein, „dann ist das wie ein schönes und teures Plakat, das man sich selber in die Gästetoilette hängen kann und hofft, dass ein Kunde vorbeikommt und es per Zufall sieht“, bringt es Andreas Jung auf den Punkt. Diese Herausforderungen bei der Beratung zu thematisieren, hat für ihn etwas mit Kundenverantwortung zu tun. Das schaffe auch nachhaltiges Vertrauen.

 

Design, Kommunikation und Kreation für Kunden

Primär betreut die Werbeagentur branchenübergreifend mittelständische Kunden aus Thüringen und Mitteldeutschland. Das hängt zumeist mit den kürzeren Wegen zusammen. Denn nichts geht über das persönliche Gespräch, weiß Andreas Jung. Für den kreativen Prozess ist es etwas anderes, ob man mit einem Kunden gemeinsam in einem Raum sitzt und eine Strategie entwirft, oder sich per Videochat austauscht. Darüber hinaus braucht es für Kreation einen geschützten Rahmen, in dem man sich offen und ehrlich miteinander berät. „Beim ersten Projekt traut sich der Geschäftsführer noch nicht alles auf den Tisch zu packen, inklusive möglicher Probleme. Aber wenn wir das nicht wissen, können wir auch nicht darauf reagieren“, so Andreas Jung. Stimmt aber die Wellenlänge zwischen den Geschäftspartnern und ist die Vertrauensfrage geklärt, ist das meistens der Beginn einer langfristigen Geschäftsbeziehung.

 

Online-Marketing ist das perfekte Akquise-Tool

Das Agenturgeschäft ist im ständigen Fluß. Neben dem breiter aufgestellten Leistungskatalog, haben sich auch die fachlichen Kompetenzen seiner Mitarbeiter im Wandel der Zeit dem Markt angepasst. Auch beim Neukundengeschäft hat die Digitalisierung ihre Spuren hinterlassen. In den ersten zehn Jahren hat Andreas Jung noch viel persönlich akquiriert. Ein mühseliges Geschäft war das, ohne Garantie auf Erfolg. Möglichen Neukunden Informationen und Portfolio der Agentur schicken, Ersttermine vereinbaren, die Klaviatur der klassischen Akquisearbeit. Damit ist jetzt Schluss.
„Ich habe das einmal entschieden, dass wir alles in die Website und das Ranking stecken. Kein Budget mehr für andere Medien. Das ist eine ganz andere Art und Weise wie man mit dem Kunden kommuniziert. Sie haben dadurch die Beziehung komplett umgedreht. Ich bin jetzt nicht mehr der Bittsteller, sondern werde angefragt. Damit hat der Kunde den ersten Schritt getan und für sich bereits entschieden, dass die Agentur mit ihren Leistungen, den Referenzen und den Mitarbeitern zu dem Kunden passen könnte. Auf unserer Website stellen wir auch unsere Mitarbeiter kurz vor. Das schafft auch Vertrauen. Das Thema Persönlichkeit ist wichtig. Sobald die Interessierten ein gutes Gefühl bekommen, fragen sie auch an“, so Andreas Jung. Mittlerweile generiert die Werbeagentur Kartinka ca. 80% der Neukunden über Onlinemarketing.

 

Was zählt, ist die Persönlichkeit

Sein Team liegt dem Agenturinhaber sehr am Herzen. In der täglichen Zusammenarbeit ist es wie ein Partner für Andreas Jung. Die Mitarbeiter müssen zusammen harmonieren, gleich einer gut funktionierenden Sportmannschaft oder eines eingespielten Orchesters. „Die persönliche Eignung steht immer über der fachlichen. Natürlich muss jeder Einzelne fit in seinem Metier sein. Aber die Persönlichkeit muss passen. Ansonsten funktioniert das ganze Gefüge nicht mehr. Macht die Arbeit Spaß, entwickelt jeder einzelne auch noch seine fachliche Eignung weiter“, so Andreas Jung. Mitarbeitergewinnung läuft bei ihm meistens über studienbegleitende Praktika. Die Studenten bringen immer frischen Wind und neue Ideen mit in die Agentur. Passt dann auch noch die Chemie zwischen allen Beteiligten, werden aus den Praktikanten nach Beendigung ihres Studiums neue Mitarbeiter von Kartinka. „Die Teamgröße finde ich jetzt optimal. Von der Teamstruktur passen die einfach zueinander. Das ist ein super Drive für die Zusammenarbeit und die Kreation, für die Ideen und überhaupt für die Abläufe“, freut sich Andreas Jung.

Text: Michael Krömer

Diesen Artikel kommentieren:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Versenden Ihres Kommentars stimmern Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Top