THAK FORUM 2019 – ZUKUNFT GESTALTEN

Presseinformation vom 22. August 2019

Kreative Dienstleister machen Thüringen zukunftssicher

“Zukunft gestalten” lautete das Motto des diesjährigen THAK Forums, das am 22. August im ThEx in Erfurt stattfand. Über 20 Aussteller und Referenten stellten neueste Technologien und Dienstleistungen aus den kreativen Branchen vor. Rund 300 Besucher nutzten das umfangreiche Veranstaltungsprogramm zum Networking mit kreativschaffenden Dienstleistern aus Thüringen und besuchten Workshops sowie Kurzvorträge zu Themen, die Antworten auf die Fragen der Thüringer Wirtschaft von morgen lieferten.

Lust an Veränderung, Mut zum Experimentieren, die schöpferische Freiheit, Althergebrachtes zu hinterfragen und die Dinge neu zu kombinieren – das ist das Tagesgeschäft der Kreativschaffenden, was sie zu einer wichtigen Ressource für die Zukunftsfähigkeit macht. Unternehmen in Thüringen befinden sich in einem sich ständig verändernden Umfeld: Digitalisierung, demografischer Wandel und neue Arbeitswelten zwingen sie dazu, sich ständig neu zu positionieren. „In Thüringen verändert sich etwas. Es herrscht Aufbruchsstimmung“, so die Staatssekretärin des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft Valentina Kerst im anfänglichen Grußwort der Veranstaltung. Thüringen würde sich mittlerweile in Hinblick auf Digitalisierung und kreativschaffende Branchen gut positionieren. Die Thüringer Agentur der Kreativwirtschaft (THAK) sei hier wichtiger Impulsgeber. „Wenn die Welle der Veränderung durch das Land rollt, hilft es wenig, sich an stabile Brückenpfeiler zu klammern. Wir brauchen den Mut, uns auf die Surfbretter zu schwingen und die Welle zu reiten”, so Norman Schulz, Projektleiter der THAK. Dabei sei besonders der Austausch und die Zusammenarbeit von Unternehmen von großer Bedeutung, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Keynote-Speaker Ramon Vullings, der sich selbst „ideaDJ“ nennt, gab mit seinem Impulsvortrag zu Beginn den Besuchern inspirierenden Input für die nachfolgenden Gespräche: „From ego to lego“ – so ein Credo aus seinem Vortrag. Ego war gestern. Zusammen könne man Ideen und Business mixen, wie ein „ideaDJ“. Bleibt jeder für sich, können Unternehmen lediglich auf ihre jeweiligen Kernkompetenzen zurückgreifen und verweilen so in ihrem eigenen Ökosystem. Das jährliche „Klassentreffen der Extraklasse“, wie es Geschäftsführer der „Blueline Agentur für Kommunikation“ Johannes Wiese aus Erfurt nannte, hätte nicht nur für Aussteller und Referenten, sondern auch für die Besucher dieses Jahr wieder durch anregende Gespräche monetäre Erfolge erzielen können.

 

THAK Forum 2019
Zukunft gestalten
ThEx, Gustav-Freytag-Straße 1, 99096 Erfurt
www.thak-forum.de

 

Über die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft

Kreativität ist eine wichtige Ressource für Innovation und für die Gestaltung des digitalen Wandels. Das Ziel der Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) ist es, mit ihren Qualifizierungs- und Vernetzungsangeboten diese Ressource im Freistaat sichtbar und wirtschaftlich nutzbar zu machen. Dafür aktiviert und begleitet die THAK Netzwerkinitiativen, lädt zum Erfahrungsaustausch ein und schafft Anlässe für Begegnungen zwischen Kreativschaffenden mit Lösungskompetenzen für unternehmerische Herausforderungen und potenziellen Kunden.

Die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) ist ein Projekt der RKW Thüringen GmbH. Sie ist selbständiger Partner im Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) und wird gefördert aus Mitteln des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds (ESF).

 

Kontakt

Nina Palme
+49 151 / 129 046 38
np@thueringen-kreativ.de
www.thueringen-kreativ.de

 

Foto: Thomas Müller

Top

Michael Katzlberger

CEO Katzlberger Consulting GmbH

Michael Katzlberger war von 2001-2021 Geschäftsführer von TUNNEL23, einer der führenden und meistausgezeichnetsten digitalen Kreativagenturen Österreichs. Seit 2016 widmet sich Katzlberger intensiv dem Thema der Künstlichen Intelligenz (KI) in der Kreativindustrie und gibt sein Spezialwissen in Workshops, Lehrveranstaltungen und Gastvorträgen im In- und Ausland weiter. 

Seit 2021 ist Katzlberger mit einem neuen Unternehmen, der Katzlberger Consulting GmbH selbstständig tätig. Sein Schwerpunkt liegt darauf, das Thema KI zu entmystifizieren, um es Unternehmen, Studierenden  und der breiteren Öffentlichkeit besser zugänglich zu machen. 

Sein Engagement gegen Hass im Internet, dem in Echtzeit mit KI begegnet wurde, wurde 2019 mit vielen Auszeichnungen belohnt, unter anderem mit dem Confare #IDEAward 2019, dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation 2019 (Berlin) oder der Nominierung zum Staatspreis für Digitalisierung für das Projekt #calmdowninternet.

Welche drei Gedanken haben Sie, wenn Sie an eine “Schöne neue Welt” denken?

Erschaffe deine eigene Realität!
Inspiration für eine dystopische Welt.
Neue Welt. Neues Denken.


Und was sagt die KI?

Die „Schöne Neue Welt“ bietet neue Strategien für die schnelllebige Welt von heute.
Die Welt versinkt im Chaos. Es ist Zeit, sie wieder aufzubauen. Die „Schöne Neue Welt“ wird dir helfen, eine bessere Zukunft zu bauen.
Die Zukunft ist jetzt.