TOURISMUS TRIFFT KREATIVUNTERNEHMEN IM THÜRINGER WALD

Presseeinladung vom 18. November 2019

Thüringer Kreativunternehmer und Tourismusbranche entwickeln neue Ideen

Innovative Kooperation von Tourismus und Kreativunternehmen

Am 18. November treffen sich Thüringer Touristiker mit Kreativdienstleistern im Thüringer Wald zum Speeddating. Ziel ist es, durch kreative und innovative Kooperationen gemeinsam neue Ideen für die Tourismusbranche in den ländlichen Regionen zu entwickeln.

Kooperationen zwischen kreativen Dienstleistern und Touristikern haben das Potenzial neue Geschäftsmodelle und Produkte für die Tourismusbranche zu entwickeln. So könnten zum Beispiel digitale Entdeckungstouren, Führungen und Apps die regionalen Tourismus-Angebote erweitern und attraktiver machen. Aus diesem Grund veranstaltete die THAK bereits im Mai diesen Jahres in Zusammenarbeit mit der Thüringer Tourismus GmbH ein Businesspeeddating für Vertreter aus dem Thüringer Gastgewerbe und Kreativunternehmen. Aufgrund des regen Interesses wurde nun eine Wiederholung des Formates für die Region Thüringer Wald am Bahnhof Rennsteig Gleis 1 am 18. November geplant.

Von 10.30 bis 15.00 Uhr werden sich Thüringer Touristiker aus verschiedenen Bereichen wie Gastgewerbe, Freizeiteinrichtungen und Tourismusverbände mit Kreativdienstleistern in kurzen 1-zu-1-Gesprächen vernetzen und mögliche Zusammenarbeiten eruieren. Nach jeweils 7 Minuten wechseln die Gesprächspartner. Im Anschluss ist genug Zeit, sich weiter kennenzulernen und auszutauschen.

Thüringer Kreativunternehmen finden Lösungen für physische und virtuelle Produkte, sind Problemlöser und Übersetzer für die Sprache der Zielgruppe. Zugleich verfügt Thüringen über ein vielfältiges touristisches Angebot mit engagierten Gastgebern aus Leidenschaft, die persönlich, regional und besonders sind.

 

TOURISMUS TRIFFT KREATIVUNTERNEHMEN
18. November 2019, 10.30 – 15.00 Uhr
Bahnhof Rennsteig Gleis 1, Rennsteig 3, 98711 Schmiedefeld am Rennsteig
Weitere Informationen und das komplette Programm finden Sie unter Tourismus trifft Kreativunternehmen.

 

Über die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft

Kreativität ist eine wichtige Ressource für Innovation und für die Gestaltung des digitalen Wandels. Das Ziel der Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) ist es, mit ihren Qualifizierungs- und Vernetzungsangeboten diese Ressource im Freistaat sichtbar und wirtschaftlich nutzbar zu machen. Dafür aktiviert und begleitet die THAK Netzwerkinitiativen, lädt zum Erfahrungsaustausch ein und schafft Anlässe für Begegnungen zwischen Kreativschaffenden mit Lösungskompetenzen für unternehmerische Herausforderungen und potenziellen Kunden.

Die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) ist ein Projekt der RKW Thüringen GmbH. Sie ist selbständiger Partner im Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) und wird gefördert aus Mitteln des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds (ESF).

 

Kontakt 

Nina Palme
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 151 / 129 046 38
np@thueringen-kreativ.de
www.thueringen-kreativ.de

 

Top

Michael Katzlberger

CEO Katzlberger Consulting GmbH

Michael Katzlberger war von 2001-2021 Geschäftsführer von TUNNEL23, einer der führenden und meistausgezeichnetsten digitalen Kreativagenturen Österreichs. Seit 2016 widmet sich Katzlberger intensiv dem Thema der Künstlichen Intelligenz (KI) in der Kreativindustrie und gibt sein Spezialwissen in Workshops, Lehrveranstaltungen und Gastvorträgen im In- und Ausland weiter. 

Seit 2021 ist Katzlberger mit einem neuen Unternehmen, der Katzlberger Consulting GmbH selbstständig tätig. Sein Schwerpunkt liegt darauf, das Thema KI zu entmystifizieren, um es Unternehmen, Studierenden  und der breiteren Öffentlichkeit besser zugänglich zu machen. 

Sein Engagement gegen Hass im Internet, dem in Echtzeit mit KI begegnet wurde, wurde 2019 mit vielen Auszeichnungen belohnt, unter anderem mit dem Confare #IDEAward 2019, dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation 2019 (Berlin) oder der Nominierung zum Staatspreis für Digitalisierung für das Projekt #calmdowninternet.

Welche drei Gedanken haben Sie, wenn Sie an eine “Schöne neue Welt” denken?

Erschaffe deine eigene Realität!
Inspiration für eine dystopische Welt.
Neue Welt. Neues Denken.


Und was sagt die KI?

Die „Schöne Neue Welt“ bietet neue Strategien für die schnelllebige Welt von heute.
Die Welt versinkt im Chaos. Es ist Zeit, sie wieder aufzubauen. Die „Schöne Neue Welt“ wird dir helfen, eine bessere Zukunft zu bauen.
Die Zukunft ist jetzt.