22.02.2022
-
  • 16:00
  • 18:30

#kreativgelöst: Newcomer für die Veranstaltungswirtschaft – neue Kräfte finden und binden

| Zoom Meeting |

Sie möchten an dieser Veranstaltung teilnehmen? Dann folgen Sie ab 15.55 Uhr nachstehendem Link: https://us02web.zoom.us/j/86282458831


Wunschkonzert-Szenario JETZT: Der Festivalsommer kommt und die Messen öffnen weit ihre Torhallen. Das Publikum strömt in Massen hinein. Aber ist auch qualifiziertes Personal da, um ein unvergessliches und sicheres Event zu stemmen? Es ist abgewandert oder in anderen Ausbildungsberufen hängengeblieben. Bei diesem sommerlichen Tagtraum kann einem plötzlich bange werden.

Was tun? Welche Angebote können aus der Veranstaltungswirtschaft an die zukünftige Generation der Auszubildenden und an das Personal gemacht werden? Wie werden Mitarbeitende rekrutiert und welche Maßnahmen müssen von außerhalb gewährleistet sein, damit die Branche auch in Zukunft noch handlungsfähig bleibt und es Schulabgängern und Uni-Absolventinnen leichter fällt, sich für eine Karriere hinter den Kulissen zu entscheiden?

 

AGENDA

Zum Auftakt der Veranstaltung wird es fünf Impulsbeiträge geben:


Im Anschluss werden sich die Teilnehmenden in Breakout Sessions vertiefend zu den im Vorfeld definierten Themen austauschen.

Zeichnerisch begleitet wird alles Gesagte von Sandruschka auf einem Miro-Board.

 

THEMEN FÜR DIE BREAKOUT SESSIONS

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Welche Lösungen zur Fachkräftemobilisierung haben Sie gefunden, über die Sie sich vertiefend austauschen möchten? Schreiben Sie es in das Freitextfeld der Anmeldemaske. Wir werden am Montag, den 21. Februar drei Themen für die Breakout Sessions herausfiltern und zu Beginn der Veranstaltung bekannt geben.

Darüber hinaus ist eine Breakout Session bereits jetzt gesetzt: Nudging. Ausgehend von unserem vorangegangenen Peer Learning Fachkräftemobilisierung durch Nudging – Entscheidungen für die Veranstaltungsbranche am 10.02.2022 werden die Ergebnisse in einer Breakout Session weiterbearbeitet.

 

REFERIERENDE 

Nicole Behr ist seit 2018 Geschäftsführerin der Leipziger Firma eventleader GmbH, mit der sie alle Themenfelder im Hintergrund von Events bearbeitet. Ein Hauptschwerpunkt liegt dabei auf der Organisation und Koordination des Personals. Darüber hinaus ist sie ehrenamtlich in den Vorständen der Interessengemeinschaft der Personaldienstleister in der Veranstaltungswirtschaft e.V. (IgPV e.V.) und der Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft e.V. (IGVW) tätig. Den Fokus setzt sie dort auf Zukunftsthemen im Rahmen von Ausbildung, Branchen(selbst)verständnis, Qualität und nachhaltige Quantität bei allen Bereichen rund um das weite Feld Human Ressources innerhalb der Veranstaltungsbranche.

 

Jenny Derwel fasste nach ihrem Masterabschluss 2015 beruflich Fuß in den Bereichen Personalwesen, Personaldisposition und Bewerbertraining. Seit Anfang 2021 berät und unterstützt sie im Programm „Passgenaue Besetzung“ der IHK Erfurt kleine und mittlere Unternehmen bei der Azubiakquise und Bewerberauswahl sowie Schülerinnen und Schüler in ihrer Berufsorientierung und im Bewerbungsprozess. Über Aktionen wie „Bosse als Lehrer“ oder „Azubibotschafter“ vernetzt sie regional Schulen und Unternehmen.

 

Carsten Müller ist als COO von JenaKultur u.a. für den Bereich Personal/Organisation in einem der größten Thüringer Kulturbetriebe verantwortlich. In den Neunzigern war er Band-Roadie und Türsteher im legendären Kassablanca, danach Bühnenleiter bei der Jenaer Kulturarena und bundesweit als Projektmanager für Großveranstaltungen unterwegs. Ab 2008 baute Carsten Müller bei JenaKultur das Veranstaltungsmanagement auf, bevor er 2015 in die Werkleitung (Geschäftsführung) des städtischen Eigenbetriebes wechselte. Er arbeitet darüber hinaus im Vorstand des EVVC (Europäischer Verband der Veranstaltungscentren) sowie des AWVT (Allianz der Thüringer Veranstaltungswirtschaft) an Lösungen zur Pandemiebewältigung und zur Gestaltung der Post-Pandemiezeit.

 

Volker Ruf lernte als Auszubildender für Veranstaltungstechnik die Branche von der Pike auf kennen. Mittlerweile ist er überregional als Ansprechpartner für alle Ausbildungsberufe bei Neumann & Müller tätig und engagiert sich darüber hinaus auch in diversen Bildungsgremien der Branche. Das Unternehmen ist im Bereich Dienstleistungen für Veranstaltungstechnik mit führend in Deutschland. Die Firma verfolgt ein so zuvor noch nicht gesehenes Konzept der Festanstellung, an dem auch Volker Ruf und Janina Scharnberg-Gralfs beteiligt sind, insbesondere im Bereich Nachwuchs- und Fachkräftegewinnung und -weiterentwicklung.

 

Janina Scharnberg-Gralfs ist ein Eigengewächs von Neumann & Müller und absolvierte dort ihre Ausbildung zur Kauffrau für audiovisuelle Medien. Mittlerweile ist sie selbst Ausbilderin und seit zwei Jahren für das Recruiting der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Crew zuständig.

 

 

Falco Zanini fing im Jahr 1980 in der Branche als Bühnenhelfer an, wurde schnell Crewchef und gründete 1994 nach einer Reise durch alle Gewerke eine der seinerzeit größten Personalagenturen. Als Meister für Veranstaltungstechnik und Fachkraft für Arbeitssicherheit berät und betreut er seine Kunden und Kundinnen zu Fragen des Arbeitsschutzes, erstellt Sicherheitskonzepte und vieles mehr. Er übernahm beispielsweise die Koordination der Arbeitssicherheit in Wacken und bei Rammstein-Konzerten. Falco Zanini ist außerdem Dozent an der Thüringer Event Akademie.

 

 

FÜR WEN IST DIE VERANSTALTUNG GEEIGNET?

Diese Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Thüringer Akteurinnen und Akteure kultureller Einrichtungen, Clubs und Festivals, Kulturstätten, Ausstellungen, Messen und Kongresse sowie deren externe Dienstleister aus der Kreativwirtschaft.

 

ANMELDUNG


    Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und stimme diesen zu.*

    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

     

    SCHÖNE NEUE WELT

    Diese Veranstaltung findet im Rahmen unseres Veranstaltungsprogramms zum Thema “Schöne neue Welt?!” statt. Mit einem konstruktiven Geist machen wir Thüringer Kreativschaffende mittels kreativer Werkzeuge sowie innovativer Mindsets und Methoden für aktuelle und kommende Herausforderungen zukunftssicherer und regen zum Umdenken sowie Visionieren an.

     

    HOW TO: ZOOM

    Systemanforderungen:

    Internetverbindung, Lautsprecher und Mikrofon, Webcam

    Unterstützte Betriebssysteme: Windows 7, 8, 8.1, 10 | Mac OS X mit MacOS 10.7 oder neuer | Ubuntu 12.04 oder neuer

    Unterstützte Tablets und Mobilgeräte: iOS- und Androidgeräte, Surface Pro 2 mit Win 8.1, Surface Pro 3 mit Win 10, Blackberry-Geräte

    Vor der Veranstaltung

    Sie erhalten per Mail den Link zum Zoom Meeting. In dieser Mail finden Sie auch die Meeting-ID. Zum Starten des Meetings klicken Sie auf den Link.

    Teilnahme über den Browser (ohne Herunterladen der App)

    Sobald Sie auf den Link zum Zoom Meeting klicken, werden Sie aufgefordert, die Zoom App herunterzuladen und zu installieren. In dieser Aufforderung finden Sie die Möglichkeit, direkt über den Browser beizutreten. Eventuell müssen Sie dem Browser noch den Zugriff auf Ihr Mikrofon und/oder Ihre Webcam freigeben. Bitte beachten Sie, dass in dieser Variante manche Funktionen, sowie die Qualität von Bild und Ton eventuell Störungen aufweisen können.

    Teilnahme über die Zoom App (empfohlen)

    Starten Sie das Meeting, indem Sie auf den Link klicken. Sie werden direkt zum Download und Ausführen der Zoom App aufgefordert. Nutzen Sie Zoom das erste Mal, wird eine zoomusLauncher.zip Datei heruntergeladen, welche Sie bitte nach dem Download durch einen Doppelklick installieren. Die Zoom App startet dann automatisch. Alternativ können Sie sich den Zoom-Client für Meetings hier manuell herunterladen. Bitte richten Sie Zoom vor Veranstaltungsbeginn ein um mögliche technische Probleme rechtzeitig zu beheben. Achten Sie auch darauf, den Zugriff auf Kamera und Mikrofon zu erlauben. Beides werden Sie während der Veranstaltung benötigen.

    Hat der Host das Meeting noch nicht begonnen, sehen Sie eine Nachricht mit “Please wait for the host to start this meeting.” Sobald das Meeting beginnt, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie Ihr Audio und Video zuschalten können. Klicken Sie dazu einfach auf “Join Audio Conference by Computer”. Und schon geht’s los.

    Sie können jetzt noch Ihre Audioeinstellungen testen. Klicken Sie dazu unten links neben dem Mikrofon-Symbol auf den kleinen Pfeil. Zoom führt Sie automatisch durch den Test, sobald Sie diesen starten. Ebenfalls kann unten links die Videokamera ein- und ausgeschaltet werden.

    Sie müssen sich bei Zoom NICHT registrieren oder anderweitig anmelden, um an einem Meeting teilzunehmen.

     

    Foto: Digital Buggu



    Top