16.06.2021
-
  • 14:00
  • 17:00

Digitale Tools und Plattformen für die Veranstaltungswirtschaft

MONETARISIERUNG UND DISTRIBUTION – TEIL 2

| Zoom Meeting |

Die disruptiven Veränderungen in der Veranstaltungswirtschaft halten an. Welche digitalen Innovationen und Formatentwicklungen eröffnen neue Monetarisierungs- und künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten und sind dabei nachhaltig tragfähig, gewährleisten Planungssicherheit und sind somit rentabel für Unternehmen? 

 

WORUM GEHT ES IN DER VERANSTALTUNG?

Den Teilnehmenden wird ein Überblick zu den Möglichkeiten digitaler Tools und Plattformen sowie allgemeiner Trends inklusive der Anwendung von neuen Technologien z.B. im Bereich immersive Medien, Künstliche Intelligenz oder FinTech vermittelt. Dabei stehen u.a. die veränderten Rahmenbedingungen für die Veranstaltungswirtschaft und (neuen) Erwartungshaltungen von Besuchern und Besucherinnen im Fokus; ebenso Chancen und Herausforderungen für Gestaltung und Umsetzung hybrider Formate und neuer Formen der Interaktion mit Besucherzielgruppen. Es wird Hilfestellung gegeben, Aufwand und Nutzen neuer Formate und Innovationen abzuschätzen und – darauf basierend – zielführende Entscheidungen für das eigene Unternehmen zu treffen. Darüber hinaus werden auch die Benutzerfreundlichkeit für Gäste beleuchtet sowie weiterführende Aspekte wie Nachhaltigkeit und Inklusion.

Methodisch setzt sich die Veranstaltung aus drei Teilen zusammen: 

 

DIE REFERENTIN 

Claudia Schwarz ist strategische Beraterin für Kreative, Gründende, Startups, Unternehmen, Investorinnen und Investoren sowie politische Entscheidungstragende an den Schnittstellen von Kultur- und Kreativwirtschaft, Technologie und Innovation (Creative Technology). Ihre Schwerpunkte sind u.a. Musik- und Film(technologien), New Realities und immersive Medien, Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, Human Tech und Technologieethik, Blockchain- und Smart-Contract-Anwendungen, innovative Lizenzmodelle und Cross-Innovation sowie Innovationspolitik einschließlich Konferenz- und Festivalkuration und Projektmanagement. 

Sie ist Mitbegründerin und Vizepräsidentin von MusicTech Germany (Bundesverband Musiktechnologie) und WickedWork (Berlin), einem Innovationskatalysator für kreative Technologien und Kreativschaffende, die an den Schnittstellen von Kunst, Medien, Wissenschaft und Technologie arbeiten. Sie ist weiterhin Mitbegründerin der Innovationsagentur german.innovation (Hamburg) mit einem Schwerpunkt auf internationale Kollaborationen und Cross-Innovation sowie des pan-europäischen Netzwerkes Innovation Bridge Europe (IBE).

Ausgewählt als außergewöhnliche Innovatorin für das EU-geförderte Keychange-Programm, engagiert sich Claudia zudem u.a. als Mitbegründerin von Music Women* Germany und Gründerin der internationalen Magna-Initiative (Diversity in Music & Technology) für die Förderung von Vielfalt in der Kreativwirtschaft, Digital- und Technologiebranche, insbesondere von Frauen an den Schnittstellen von Musik, Kunst und Innovation.

 

FÜR WEN IST DIE VERANSTALTUNG?

Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Akteurinnen und Akteure, Unternehmen, Institutionen und Netzwerke im Bereich kulturelle Einrichtungen, Clubs und Festivals, Kulturstätten sowie Ausstellungen, Messen und Kongresse, die sich zu innovativen Formaten und digitalen Tools informieren, austauschen und vernetzen möchten. Neben der Hauptzielgruppe ist eine Teilnahme von Akteurinnen und Akteuren anderer Bereiche der Kreativbranche mit Interesse an den angebotenen Themen möglich.

 

SCHÖNE NEUE WELT

Diese Veranstaltung findet im Rahmen unseres diesjährigen Veranstaltungsprogramms zum Thema “Schöne neue Welt?!” statt. Mit einem konstruktiven Geist machen wir Thüringer Kreativschaffende mittels kreativer Werkzeuge sowie innovativer Mindsets und Methoden für aktuelle und kommende Herausforderungen zukunftssicherer und regen zum Umdenken sowie Visionieren an.

 

ANMELDUNG

Die Veranstaltung ist auf 20 Teilnehmende beschränkt. 

 


    Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und stimme diesen zu.*

    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

     

    HOW TO: ZOOM

    Systemanforderungen:

    Internetverbindung, Lautsprecher und Mikrofon, Webcam

    Unterstützte Betriebssysteme: Windows 7, 8, 8.1, 10 | Mac OS X mit MacOS 10.7 oder neuer | Ubuntu 12.04 oder neuer

    Unterstützte Tablets und Mobilgeräte: iOS- und Androidgeräte, Surface Pro 2 mit Win 8.1, Surface Pro 3 mit Win 10, Blackberry-Geräte

    Vor der Veranstaltung

    Sie erhalten per Mail den Link zum Zoom Meeting. In dieser Mail finden Sie auch die Meeting-ID. Zum Starten des Meetings klicken Sie auf den Link.

    Teilnahme über den Browser (ohne Herunterladen der App)

    Sobald Sie auf den Link zum Zoom Meeting klicken, werden Sie aufgefordert, die Zoom App herunterzuladen und zu installieren. In dieser Aufforderung finden Sie die Möglichkeit, direkt über den Browser beizutreten. Eventuell müssen Sie dem Browser noch den Zugriff auf Ihr Mikrofon und/oder Ihre Webcam freigeben. Bitte beachten Sie, dass in dieser Variante manche Funktionen, sowie die Qualität von Bild und Ton eventuell Störungen aufweisen können.

    Teilnahme über die Zoom App

    Starten Sie das Meeting, indem Sie auf den Link klicken. Sie werden direkt zum Download und Ausführen der Zoom App aufgefordert. Nutzen Sie Zoom das erste Mal, wird eine zoomusLauncher.zip Datei heruntergeladen, welche Sie bitte nach dem Download durch einen Doppelklick installieren. Die Zoom App startet dann automatisch. Alternativ können Sie sich den Zoom-Client für Meetings hier manuell herunterladen. Bitte richten Sie Zoom vor Veranstaltungsbeginn ein um mögliche technische Probleme rechtzeitig zu beheben. Achten Sie auch darauf, den Zugriff auf Kamera und Mikrofon zu erlauben. Beides werden Sie während der Veranstaltung benötigen.

    Hat der Host das Meeting noch nicht begonnen, sehen Sie eine Nachricht mit “Please wait for the host to start this meeting.” Sobald das Meeting beginnt, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie Ihr Audio und Video zuschalten können. Klicken Sie dazu einfach auf “Join Audio Conference by Computer”. Und schon geht’s los.

    Sie können jetzt noch Ihre Audioeinstellungen testen. Klicken Sie dazu unten links neben dem Mikrofon-Symbol auf den kleinen Pfeil. Zoom führt Sie automatisch durch den Test, sobald Sie diesen starten. Ebenfalls kann unten links die Videokamera ein- und ausgeschaltet werden.

    Sie müssen sich bei Zoom NICHT registrieren oder anderweitig anmelden, um an einem Meeting teilzunehmen.

     

    Foto: Rahul Pandit

     



    Top

    Michael Katzlberger

    KI-Spezialist | CEO bei Katzlberger Consulting GmbH

    Michael Katzlberger war von 2001-2021 Geschäftsführer von TUNNEL23, einer der führenden, meistausgezeichneten digitalen Kreativagenturen in Österreich. Seit 2016 widmet sich Katzlberger intensiv dem Thema Künstliche Intelligenz (KI) in der Kreativindustrie und gibt sein Spezialwissen in Workshops, Lehrveranstaltungen und Gastvorträgen im In- und Ausland weiter. 

    Seit 2021 ist Katzlberger mit einem neuen Unternehmen, der Katzlberger Consulting GmbH selbständig tätig. Sein Schwerpunkt liegt hierbei darauf, das Thema KI zu entmystifizieren, um es Unternehmen, Studierenden und der breiteren Öffentlichkeit besser zugänglich zu machen. 

    Sein Engagement gegen Hass im Internet, dem in Echtzeit mit KI begegnet wurde, wurde 2019 mit vielen Auszeichnungen belohnt, u.a. mit dem Confare #IDEAward 2019, dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation 2019 (Berlin) oder der Nominierung zum Österreichischen Staatspreis für Digitalisierung für das Projekt #calmdowninternet.