Marketing, Referenzen

GEMEINSAM DEN DIGITALEN TOURISMUS STARTEN – THÜRINGER CONTENT ARCHITEKTUR TOURISMUS

Das digitale Werkzeug der Zukunft für touristische Akteure und Akteurinnen Thüringens sowie Kreativdienstleistende und Agenturen: Das ist die Thüringer Content Architektur Tourismus, kurz ThüCAT. Die zentrale Tourismus-Datenbank stellt kostenfrei digitale Inhalte wie inspirierende, hochqualitative Bildwelten und Texte sowie Informationen zu Veranstaltungen, Öffnungszeiten und vieles mehr zur Verfügung. Wir wollten mehr über die Potenziale, Möglichkeiten und Anwendungsgebiete der ThüCAT erfahren und haben uns mit den Organisatoren Detlef Klinge und Kathrin Meier von der Thüringer Tourismus GmbH zum digitalen Austausch getroffen.

 

Wie hat sich die Idee zur Datenbanklösung ThüCAT entwickelt?

Detlef: Die rasanten technischen Entwicklungen und das damit einhergehende veränderte Mediennutzungsverhalten der Menschen auf Reisen und in ihrer Freizeit erfordern ein Umdenken im Umgang mit touristischem Content. Mit der zunehmenden Digitalisierung werden Daten auf Google, Instagram und Co permanent generiert, gespeichert, ausgewertet und zu neuen Informationen verknüpft. Durch diese gewaltige Datenmenge befindet sich die heutige Informationsgesellschaft in einem „Content-Schock“: Die Produktion von Inhalten übersteigt die Rezeptionsfähigkeit bei weitem. Einfache Inhalte ohne strategisches Konzept werden immer wirkungsloser, weil sie in einer Flut an Informationen untergehen. Gleichzeitig leidet die Qualität der Inhalte.

 

 

Die digitale Verwaltung und Kuration touristischer Inhalte ist damit eine der zentralen Aufgaben im Rahmen eines erfolgreichen Digitalisierungsprozesses im Tourismus. Um den Content organisieren zu können, haben wir im Zuge der Tourismusstrategie Thüringen 2025 die Magdeburger Agentur Join mit der Konzeption der Open Data-Plattform ThüCAT beauftragt. Mittlerweile stehen interessierten touristischen Anbietenden und Kreativagenturen 2.200 Thüringer Sehenswürdigkeiten mit Bild- und Textinhalten sowie 950 Orte und Landschaften, 2.500 touristische Wanderwege, 1.800 Gastronomie- und Unterkunftsbetriebe und vieles mehr im Open Data Pool kostenlos zur Verfügung.

 

Die Open Data-Plattform ThüCATwurde gemeinsam mit der Magdeburger Agentur Join entwickelt.

 

Für welche Akteure und Akteurinnen ist die ThüCAT interessant?

Kathrin: Die Daten sind für alle Akteure und Akteurinnen aus dem touristischen Bereich interessant, also für Tourismusinformationsstellen, Hotels, Gaststätten, Museen und Co. Zudem ist die ThüCAT für Kreativ- und Contentagenturen sowie soloselbstständige Kreativschaffende eine spannende Lösung, die Marketing- und Werbemaßnahmen für Anbietende aus dem Tourismus-Bereich, wie Stadtkarten, Apps und Flyer gestalten sowie deren Social Media-Kanäle und Webauftritte betreuen. So greift zum Beispiel das digitale Familien-Portal Rosa Krokodil auf die Daten der ThüCAT zurück, um Freizeitangebote für Thüringen zu bebildern und mit entsprechenden Informationen anzureichern.

 

Kathrin Meier zum Interview mit der THAK.

 

Wie komme ich an die Daten?

Kathrin: Die strukturierten und damit maschinenlesbaren Daten werden über eine API-Schnittstelle zur Verfügung gestellt. Interessierten fordern den Zugang über unsere Website an. Neben dem gesamten Datenbestand können auch individuelle Datenabfragen konfiguriert werden, zum Beispiel nach Datentypen, Ort oder Umkreis. 

 

ThüCAT – Die zentrale Tourismus-Datenbank stellt kostenfrei hochqualitative Bildwelten und Texte sowie Informationen zu Veranstaltungen, Öffnungszeiten u.v.m. zur Verfügung.

 

Warum ist die ThüCAT für Thüringen relevant?

Detlef: Durch das Open Data-Angebot wird qualitativer Content einfach und unkompliziert zugänglich gemacht. Auch wichtig: Professionelle Inhalte nützen der jeweiligen Region, um sie auf die bestmöglichste Art und Weise textlich, bildlich und informativ zu repräsentieren – hierdurch wächst auch das Interesse, Thüringen zu besuchen. Die Datenbank trägt zudem zur Sichtbarmachung von Kreativschaffenden, wie zum Beispiel Bild- und Textautoren sowie potenziellen touristischen Auftraggebenden bei und soll die Vernetzung der Branchen fördern.

 

Detlef Klinge von der Thüringer Tourismus GmbH.

 

Welche Möglichkeiten könnte die ThüCat in Zukunft noch bieten?

Kathrin: Neben der Erweiterung unserer Datensätze planen wir, wie Detlef eben angedeutet hat, den Ausbau der ThüCAT zu einer Netzwerkplattform. Diese soll touristische Anbieter und Anbieterinnen in Thüringen mit hier ansässigen Bild- und Text-Autoren und -Autorinnen verbinden und so eine Möglichkeit sein, um für potenzielle Auftraggebende sichtbarer zu werden. Wir möchten zudem Kreativschaffende wie Foto- und Videografinnen sowie Content Creator mittels Ausschreibungen und Wettbewerben dazu motivieren, die ThüCAT mit ihren Inhalten mitzugestalten.

 

Kontakt

Thüringer Tourismus GmbH
Detlef Klinge
Tel: +49 361 3742215
Mail: d.klinge@thueringen-entdecken.de

Kathrin Meier
Tel: +49 361 3742209
Mail: k.meier@thueringen-entdecken.de
thueringen.tourismusnetzwerk.info

 

Ihr Projekt auf unserer Webseite?

Sie haben auch ein spannendes Projekt oder ein neues Produkt realisiert? Dann schreiben Sie eine Mail an info@thueringen-kreativ.de. Alternativ können Sie ganz einfach unser Formular ausfüllen oder einen persönlichen Interviewtermin mit unseren Redakteuren vereinbaren. Bei Fragen rufen Sie an unter 0361 554 675 50 (oder Mobil unter 0151 129 046 38). Wir freuen uns auf Ihre spannenden Projekte!

Top