Kreative Köpfe

6 FRAGEN AN MECHLERS ART

Maximilian Mechler ist Gründer und Geschäftsführer von Mechlers Art. Der gebürtige Erfurter ist leidenschaftlicher Beauty- und Produktfotograf und hat sich mittlerweile ein festes Netzwerk aus Kreativen aufgebaut. Wir haben den 27-jährigen in Erfurt im Mietstudio besucht und mehr über seine Entwicklung, seine Visionen und sein Gespür für das Schöne erfahren. (Hinweis: Die Fotografien anklicken, um in den Vollbildmodus zu gelangen)

 

 

1. Stelle dich, dein Unternehmen und deinen Weg bis hierhin vor!

Ich bin als selbstständiger Produkt- und Beautyfotograf seit vielen Jahren in Erfurt unterwegs. Die Leidenschaft zum Fotografieren hat mit einem Workshop im Jahre 2014 bei der Erfurter Fotografin Andrea Ludwig Design angefangen. Bei ihr nutze ich nun auch seit ein paar Jahren das Mietstudio, das auch für Workshops und Coachings zur Verfügung steht. Hier kann ich mich auf 130 Quadratmetern mit modernster Studiotechnik austoben, meine Shootings machen und kreativen Ideen umsetzen. Andrea hat damals schnell mein Talent erkannt und mich “an die Hand genommen”. Anfangs habe ich sie vor allem bei Hochzeitsshootings unterstützt und dabei sehr viel gelernt. Schnell merkte ich jedoch, dass mich vor allem das Schöne im Detail interessiert. Daraufhin habe ich mich hin zur Beautybranche orientiert und mich selbstständig gemacht.

 

 

2. Welche Dienstleistungen bietest du an und für welche Branchen?

Ich fotografiere und finalisiere Beauty- und Produktfotografien für Kosmetik in den Bereichen Werbung, Online-Marketing und Kampagnen. Meine Kunden kommen überwiegend aus der Kosmetikbranche und sind auf der ganzen Welt zu finden. Zu ihnen zählen Marken, wie L.O.V Cosmetics, ARTDECO, MULAC, Herbacin und viele mehr. Teilweise bin ich für Aufträge in Frankfurt, Berlin, Hamburg oder Mailand unterwegs oder ich shoote hier im Mietstudio in Erfurt. Bei der Umsetzung meiner Projekte ist mit wichtig, dass das Ergebnis am Ende natürlich aussieht und Model sowie Produkt eine authentische Symbiose eingehen. Bei reinen Produktbildern hebe ich das Künstlerische des Materials hervor. Eine gelungene Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit meinem Kunden bedeutet mir viel – jeder Kunde ist für mich ein Partner, mit dem man zusammen wachsen kann.

 

 

Zudem bin ich als Coach für angehende Fotografen und Fotografinnen tätig, die gerne in diesen Beruf einsteigen möchten und gebe meine gesammelten Erfahrungen in digitalen Workshops via Zoom, aber auch in persönlichen Coachings weiter. Ich habe selbst viele Weiterbildungen in Anspruch genommen und viel Geld für Wissen investiert. Man sollte an Mehrwerten dieser Art nicht sparen, auch wenn man bereits Berufserfahrung hat. Ich habe zum Beispiel unter anderem einen Workshop für professionelles Schminken besucht – ich muss zwar eher selten Fotomodels schminken, aber es ist wichtig, dass man als Beautyfotograf die Produkte, mit denen man sich täglich beschäftigt, in ihrer Anwendung versteht.

 

 

3. Wie wichtig ist dir Netzwerken?

Sehr wichtig. Ich arbeite mit einem Netzwerk aus IT-Spezialisten, Fotografen und Designern zusammen. Wir unterstützen uns gegenseitig bei Projekten und lernen voneinander – das ist für alle bereichernd. Derzeit finden ja leider keine analogen Netzwerkwerk-Veranstaltungen statt, aber sobald das wieder möglich ist, möchte ich wieder regelmäßig welche besuchen, um professionelle Partnerschaften zu schließen. In der Zwischenzeit netzwerke ich viel über Instagram. Hier lernt man schnell neue und spannende Kreative, aber auch Unternehmen kennen. Ich poste hier täglich Stories, in welchen ich mich als Mensch präsentiere, aber auch Einblicke in meinen beruflichen Alltag gebe. Hier setze ich auf Authentizität: Ich bin ein direkter, lustiger, aber auch frecher Mensch, der sehr ehrgeizig ist und oftmals von 7.30 Uhr morgens bis spät in die Nacht hinein Bilder bearbeitet und To-Do-Listen abarbeitet. Ich habe großen Spaß an den Dingen, die ich täglich tue und das möchte ich auch meinen Followern und potenziellen neuen Kooperationspartnern zeigen.

 

 

4. Was inspiriert dich an deiner Arbeit?

Mich inspiriert an meiner Arbeit besonders das Kreative daran und finde es spannend mit Make-Up Artists zu arbeiten. Außerdem habe ich gerne das Schöne um mich. Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, wie kreativ der Prozess eines Beautyshootings ist und wie viele verschiedene Ideen sich an so einem Tag entwickeln. Es ist spektakulär, in wie vielen facettenreichen Arten man beispielsweise einen Lippenstift inszenieren kann. Inspirieren lasse ich mich meist durch die Dinge, die mich täglich umgeben: Entdeckungen bei einem Stadtbummel, Fotografien, Texturen, Farben, interessante Menschen.

 

 

 5. Warum lebst du in Thüringen?

Ich bin hier aufgewachsen. Hier leben meine Familie und meine Freunde – ich fühle mich sehr wohl und angekommen. Für meine Projekte und Aufträge bin ich viel in der Welt unterwegs. Da ich von überall aus arbeiten kann, kann ich mir aber auch gut vorstellen, perspektivisch auch mal woanders zu leben. Mal sehen, wohin es mich verschlägt.

 

 

 6. Was sind deine Visionen?

Ich möchte auch in Zukunft weiterhin flexibel bleiben und vorerst meine kreative Base im Mietbüro in Erfurt haben. Ich kann mir aber auch ein eigenes Loft vorstellen, in dem ich lebe und arbeite. Ansonsten arbeite ich mich im Moment in den Bereich der Produktbilder und bewegte Bilder ein, den ich sehr spannend finde. Ich möchte mich weiterhin neuen Herausforderungen stellen und freue mich auf alle Projekte, die dieses Jahr noch auf mich zukommen und auf neue interessante Kooperations- und Netzwerkpartner.

 

Kontakt

Maximilian Mechler
Spittelgartenstraße 12c
99089 Erfurt
Telefon: 01742011030
E-Mail: contact@mechlersart.com
Webseite: www.mechlersart.com

 

 

Ihr Firmenportrait auf unserer Webseite!

Sie möchten sich, Ihre kreativen Leistungen und Visionen auf unserem THAK Blog vorstellen? Dann bewerben Sie sich per E-Mail an info@thueringen-kreativ.de oder rufen Sie an unter 0361 554 675 50 (oder Mobil unter: 0151 129 046 38) und vereinbaren Sie einen Interviewtermin mit unseren Redakteuren (natürlich auch als Video- oder Telefonkonferenz möglich).

 

 

 

 

Beitrag teilen:
Top