Aktuelles

BUNDESREGIERUNG BESCHLIESST KONJUNKTURPAKET

Zusammenfassung für Selbständige und Unternehmen der Kreativwirtschaft

Die Bundesregierung hat weitere umfassende Hilfen im Rahmen des Konjunkturpaketes beschlossen. Insgesamt 130 Mrd. Euro werden zur Verfügung gestellt, darunter auch Maßnahmen für Selbständige und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft.

 

Das Konjunkturprogramm umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Mehrwertsteuersenkung ab dem 01.07.2020 befristet bis 31.12.2020 von 19% auf 16% und beim reduzierten Satz von 7% auf 5%
  • 25 Mrd. Euro Überbrückungshilfen für Selbständige und Unternehmen (fixe Betriebskosten, kein Unternehmerlohn)
    • antragsberechtigt sind Unternehmen, Soloselbständige und selbständige Angehörige der Freien Berufe im Haupterwerb, deren Umsätze Corona-bedingt in April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60% gegenüber April und Mai 2019 rückgängig gewesen sind
    • zu den förderfähigen Kosten zählen u.a. Mieten und Pachten für Gebäude, Grundstücke und Räumlichkeiten (Privaträume sind nicht förderfähig), Zinsaufwendungen für Kredite und Darlehen, Ausgaben für Elektrizität, Wasser, Heizung, Reinigung und Hygienemaßnahmen, Grundsteuer, betriebliche Lizenzgebühren, Kosten für Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, Kosten für Auszubildende (vollumfängliche Auflistung unter LINK)
    • die Überbrückungshilfe erstattet einen Anteil im Fördermonat im Vergleich zum Vorjahresmonat in Höhe von
      • 80% der Fixkosten bei mehr als 70% Umsatzeinbruch
      • 50% der Fixkosten bei Umsatzeinbruch zwischen 50% und 70%
      • 40% der Fixkosten bei Umsatzeinbruch zwischen 40% und 50%
    • die Verluste müssen von einem/r Steuerberater*in oder einem/r Wirtschaftsprüfer*in bestätigt werden

→ Ausführliche Informationen (Antragsberechtigte, Berechnung der Förderhöhe, Laufzeit, Nachweise etc.) entnehmen Sie bitte dem Blogbeitrag “Überbrückungshilfe des Bundes – Eckpunkte “Überbrückungshilfe”.

 

  • Verlängerung des vereinfachten Zugangs zur Grundsicherung ohne Vermögensprüfung bis Ende 2020
  • Deckelung der Sozialversicherungsbeiträge auf max. 40% (Sozialgarantie 2021)
  • einmaliger Zuschuss von 2.000 Euro für einen Ausbildungsplatz für Unternehmen, die ihr Ausbildungsplatzangebot 2020 im Vergleich zu den drei Vorjahren nicht verringern, 3.000 Euro für einen neu geschaffenen Ausbildungsplatz
  • Erweiterung des steuerlichen Verlustrücktrags, so dass eine steuerliche Corona-Rücklage gebildet werden kann → erfahren Sie hier, wie Sie Verluste beim Fiskus geltend machen können
  • Erweiterung des steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten (Faktor 2,5 gegenüber der geltenden AfA-Tabelle)
  • 1 Mrd. Euro für Digitalisierung in Unternehmen durch erweiterte Abschreibungsmöglichkeiten für digitale Wirtschaftsgüter, den Aufbau einer souveränen Infrastruktur sowie ein Förderprogramm zur Unterstützung des Auf- und Ausbaus von Plattformen und die Befähigung von kleinen und mittleren Unternehmen zur beschleunigten digitalen Transformation
  • 1 Mrd. Euro Programm für NEUSTART KULTUR zur Milderung der Auswirkungen der Corona-Pandemie im Kulturbereich
    • 250 Mio. Euro für pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen
    • 450 Mio. Euro für die Erhaltung und Stärkung der Kulturinfrastruktur und Nothilfen, verteilt auf verschiedene Sparten
    • 150 Mio. Euro für die Förderung alternativer, auch digitaler Angebote
    • 100 Mio. Euro für bundesgeförderte Kultureinrichtungen und -projekte
    • 20 Mio. Euro für private Hörfunkveranstalter

→ Weitere Informationen zu Neustart Kultur entnehmen Sie bitte den Seiten der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien

 

Umfangreiche Informationen über das Konjunkturpaket sowie weiterführende Links finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums der Finanzen.

Die beschlossenen Maßnahmen sind zentrale Bestandteile des umfassenden Konjunkturpakets im Gesamtumfang von 130 Milliarden Euro, auf das sich der Koalitionsausschuss am 3. Juni 2020 geeinigt hat. Die beschlossenen Regierungsentwürfe gehen anschließend ins parlamentarischen Gesetzgebungsverfahren.

Die Informationen auf unserer Website werden von uns fortlaufend überprüft und aktualisiert. Die Übersicht erhebt dennoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir weisen zudem darauf hin, dass die Angaben in diesem Beitrag nicht rechtsverbindlich sind.

 

Titelbild: Kaboompics

 

Beitrag teilen:

Diesen Artikel kommentieren:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Versenden Ihres Kommentars stimmern Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Top