Kreative Köpfe

6 FRAGEN AN OUTRANGE MEDIA

Social-Media-Marketing und digitale Präsentation

OUTRANGE Media aus Saalfeld ist auf Dienstleistungen im Bereich Online-Marketing sowie das Entwickeln von individuellen Shopsystemen Bereich spezialisiert. Mit der Ausgründung Mein-Lokalmarkt haben sie in der Corona Krise schnell reagiert und ein Shopsystem entwickelt, das es lokalen Händlern ermöglicht, Waren und Produkte online zu verkaufen. Wir wollten mehr erfahren und haben uns mit Falko Smirat via ZOOM zum Interview getroffen.

 

1. Von der Idee zum Unternehmen: Wie war euer Weg?

Angefangen hat alles im Jahre 2010: Damals habe ich für Freunde ihre Webseiten auf Vordermann gebracht und früh empfohlen Facebook als zusätzliche Unternehmenspräsentation einzubinden. Ich merkte, dass ich das Thema gerne fokussierter angehen möchte und gründete 2015 schließlich OUTRANGE Media. Als gebürtiger Saalfelder habe ich damals zwei Jahre in Berlin gelebt. Mich zog es aber immer wieder in meine Heimat nach Thüringen. 2017 bin ich dann zurückgekehrt und habe die nebenberufliche Selbstständigkeit in meinen Hauptberuf gewandelt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mir bereits einen Kundenstamm in Jena, Erfurt, Berlin, Rudolstadt und Saalfeld aufgebaut. Heute arbeiten wir in einem 6-köpfigen Team aus Fotografen, Mediengestaltern in Bild und Ton, Social Media und Ads-Profis, Marketingmanagern und kreativen Querdenkern zusammen. Wir begleiten unseren sehr breit gefächerten Kundenstamm vom mittelständischen Unternehmen bis zum kleinen Familienbetrieb nachhaltig und ganzheitlich bei ihren individuellen Projekten.

 

 

2. Welche Produkte und Dienstleistungen bietet ihr an?

Unser Portfolio ist breit: Vom Aufbau und der Betreuung der Social-Media-Kanäle der Unternehmen, bis hin zu Werbeanzeigen- und Kampagnen, Google Ads, Webseitenbetreuung, der Content-Gestaltung und -planung sowie Text- und Bildentwicklung. Als Kreativagentur sind wir darüber hinaus beratend tätig. So geben wir in der Krisenzeit auch digitale Workshops für Kunden. Wir wollen unsere Expertise bei der Marketing-Optimierung, der Einführung in Social-Media und speziellen Tools weitergeben. Wir erhoffen uns, viele Unternehmen durch die Krise gut begleiten zu können und sie weiterhin sichtbar zu halten. Egal, was unsere Kunden vorhaben: im Fokus stehen stets die USP’s unserer Kunden heraus zu kitzeln und einzigartige Geschichten zu erzählen sowie entsprechende Aufmerksamkeit für deren Produkte und Angebote zu generieren. Wichtig ist uns darüber hinaus eine nachhaltige Zusammenarbeit und langfristige Kundenbeziehungen, um Kunde und Produkt detailliert und professionell in ihren Entwicklungen begleiten zu können.

 

 

3. Wie stehst du zum Thema Netzwerken?

Ich habe bereits viele wertvolle Synergien zu anderen Agenturen in Thüringen aufbauen können. So hat OUTRANGE Media beispielsweise mit Batix, die über 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung maßgeschneiderter Enterprise-Softwarelösungen für Industrie, Handel, Verkehr und Gesundheit besitzt, einen guten Geschäftspartner gefunden, von dem man gegenseitige Unterstützung erfährt. Für ein noch vergleichsweise kleines und junges Unternehmen wie unseres ist das Vernetzen, insbesondere auch mit branchenfremden Bereichen, besonders wichtig. Ich möchte unser Netzwerk auf jeden Fall noch weiter stärken und die unternehmerische Landschaft in Thüringen kennen lernen. Auch zu Kreativschaffenden hat das OUTRANGE Media-Team einen guten Draht – wir nutzen die Kontakte, die durch Netzwerkveranstaltungen im ThEx zustande gekommen sind. Ich bin der Meinung, dass gegenseitige Empfehlungen die kreative Branche in Thüringen extrem voranbringen können. Leider ist der Konkurrenzgedanke immer noch sehr hoch, auch wenn es sich um unterschiedliche Schwerpunkte der Dienstleistungen handelt. Perspektivisch möchte ich bald selbst ein Netzwerk für die Region Saalfeld/Rudolstadt aufbauen. Wir sind hier lokal stark verbunden und für jede Form der unternehmerischen Partnerschaft offen.

 

 

4. Wie geht ihr als Team mit der derzeitigen Corona-Krise um?

Mein Team und ich sind mit Home Office und Remote-Arbeit vertraut. Viele unserer Kunden-Termine wurden bereits vorher per Telefon oder Videokonferenzen abgehalten. Wir waren also im Sinne des Workflows bereits gut vorbereitet. Ich empfehle für die kommende Zeit (auch nach der Krise) jedem Unternehmer ein hohes Maß an Flexibilität, was die Aufrechterhaltung von Kunden-, aber auch der Mitarbeiterbeziehungen angeht. In dieser Zeit ist Kreativität der beste Ratgeber, um unternehmerisch nicht unterzugehen. Ich sehe es daher auch als meine Pflicht für andere Unternehmen in der noch anhaltenden Krise optimale Marketing-Lösungen zu finden und verstärkt beratend tätig zu sein.

 

 

5. Was treibt dich an?

Der Wille danach, den Kunden 100 Prozent zufrieden zu stellen. Hinzu kommt, dass ich das, was ich täglich tue, liebe. Social-Media-Marketing und die digitale Präsentation von Unternehmen finde ich extrem spannend. Es ist noch dazu sehr dynamisch und vielen Veränderungsprozessen unterworfen. Man kann seinen Tag bei OUTRANGE Media kaum bis gar nicht planen: Jede Stunde kann etwas Anderes und Unerwartetes passieren. Wir beschäftigen uns mit vielfältigen Themen – somit ist jeder Tag individuell und überraschend.

 

 

6. Wie sind deine Visionen in Bezug auf OUTRANGE Media?

Letztes Jahr hatte ich mir das Ziel gesetzt, mein Team wachsen zu lassen – das habe ich mit mittlerweile 5 Mitarbeitern geschafft. Dieses Jahr möchten wir weiter wachsen und noch mehr Projekte umsetzen. Ansonsten will ich mein Netzwerk weiter ausbauen und unser Portfolio profilieren: Derzeit arbeiten wir viel an der Gestaltung von individuellen Shopsystemen. Unternehmen verlangen in der Krise die volle Marketing-Power – ich freue mich, wenn daraus nachhaltige Kundenbeziehungen entstehen. Ansonsten wollen wir in den nächsten Wochen unsere Ausgründung Mein-Lokalmarkt.de weiter optimieren. Auf diesem digitalen Marktplatz erhalten lokale Händler und Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte trotz geschlossener Geschäfte und/oder Umsatzeinbußen zu verkaufen und weiterhin Umsatz zu generieren. Mit unserer Online-Plattform möchten wir Kunden und Händler auch auf dem digitalen Markt zusammenbringen. Die Idee dazu besteht nicht erst seit Beginn der Corona-Krise. Es war jedoch zu keiner Zeit notwendiger als jetzt, aus der Idee ein reales Projekt werden zu lassen. Wir haben uns hierbei zum Ziel gesetzt, die Außenwahrnehmung für lokale Händler noch mehr zu steigern. Ich freue mich darauf, auch dieses Unternehmen wachsen zu sehen und auf alle Projekte, die mich und das Team erwarten werden.

 

 

Kontakt

Falko Smirat

Mail: falko@outrange.media

outrange.media

 

 

 

 

 

Gründer und Inhaber Falko Smirat und sein 5-köpfiges OUTRANGE-Team sind unter anderem auf kreative Dienstleistungen in den Bereichen Social-Media, Werbeanzeigen, Google-Ads, Webseitenbetreuung und Content-Entwicklung spezialisiert. Hinzu kommt das Entwickeln von individuellen Shopsystemen für Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Das Team von OUTRANGE Media aus Fotografen, Mediengestaltern in Bild und Ton, Social Media und Ads-Profis, Marketingmanagern und kreativen Querdenkern hat sich an seinem Standort Saalfeld zum Ziel gesetzt, die Reichweite und Aufmerksamkeit auf die Unternehmen ihrer Kunden zu “outrangen”, also zu steigern. Mit der Ausgründung Mein-Lokalmarkt haben sie ein Shopsystem entwickelt, das es lokalen Händlern möglich macht, Waren und Produkte online zu verkaufen.

 

 

Ihr Firmenportrait auf unserer Webseite!

Sie möchten sich, Ihre kreativen Leistungen und Visionen auf unserem THAK Blog vorstellen? Dann bewerben Sie sich per E-Mail an info@thueringen-kreativ.de oder rufen Sie an unter 0361 554 675 50 (oder Mobil unter: 0151 129 046 38) und vereinbaren Sie einen Interviewtermin mit unseren Redakteuren (natürlich auch als Video- oder Telefonkonferenz möglich).

 

Titelbild: Launchpresso

 

Beitrag teilen:
Top