Kreative Köpfe

STECKBRIEF: NIVRE FILM & STUDIO GMBH

Filme, die Geschichten erzählen wollen

Als Kreativstudio für Filmproduktion, crossmediale Kommunikation und digitale Medien konzipiert und produziert Nivre Imagefilme, Werbespots, multimediale Kampagnen und Social-Media-Content. Außerdem gestalten und realisieren sie Events und Inhalte für Ausstellungen, Museen und den öffentlichen Raum. In ihrem Studio, gelegen in der 330m² großen ehemaligen Kühlhalle des Milchhof-Komplexes in Weimar, entwickelt, produziert und experimentiert das Team aus Sounddesignern, Grafikern, Postproduzenten, Regisseuren und Lichtkünstlern ihre bewegten Bilder. Wir wollten mehr über die Projekte und Visionen der Nivre Film & Studio GmbH erfahren und haben uns mit Martin Goldschmidt (Geschäftsführung/ Organisation), Katrin Holl (Creative Direction/Akquisition) und Dietmar Thal (Geschäftsführung/Konzeption/ Regie) (noch vor der Krise) im Studio getroffen.

 

 

Emotional, bewegend und komplex

Nach einem Jahr Bauzeit ist es soweit: Die Filmproduktionsfirma Nivre Film & Studio GmbH eröffnet im ehemaligen Milchhof in Weimar ihren Workspace. Da Peripherie-Räumlichkeiten, wie Kostüm und Maske, Produktionsbüro und Regieraum mit angeschlossen sind, kann hier ab sofort in-house produziert werden. Kernthema ist das bewegte Bild in all seinen Facetten. Ob Imagefilme für den Deutschen Turner-Bund, ein Tourismus-Film für die Grafschaft Henneberg in Thüringen oder ein Store-Film für vierzig Viba-Filialen: Nivres Arbeiten sind bewegend und komplex. “Wir haben einen hohen Anspruch an Qualität und gute nachhaltige Inhalte”, erklärt Projektmanagerin Katrin Holl, die seit vielen Jahren mit Nivre zusammenarbeitet und mittlerweile Teil des festen Kernteams ist. Für ihre Produktionen fährt das Team durch ganz Europa, um Bilder und Detailaufnahmen einzufangen. Ziel ist es, eine eigene filmische Welt zu erschaffen, in die der Betrachter eintauchen kann. Auch die Nähe und Authentizität zu den Themen ist den Filmprofis besonders wichtig: Für den Tourismus-Imagefilm für die Grafschaft Henneberg haben sie die Schönheit Thüringens eingefangen: “Die Idee war es, Thüringer Orte zu zeigen, die jeder, der hier lebt kennt, aber in einer Art und Weise, wie man sie bisher noch nicht gesehen hat – ganz nah dran und sehr persönlich. Daher nehmen wir auch keine gecasteten Schauspieler für solche Projekte.”

 

 

Zum Teil baut das Team spezielle Kamera-Technik in Eigenproduktion, um ihre Visionen zu verwirklichen. Wie zum Beispiel für den Imagefilm vom Deutschen Turner-Bund: “Es wird hier mit Leidenschaft gebaut und gebastelt, um außergewöhnliche Lösungen zu finden: Die Profi-Turner springen in Wettkampf-Situationen bis zu zwölf Meter hoch. Hierfür haben wir eine Fallkamera entwickelt, die auf einem großen Gestell im freien Fall die Bewegung der Sportler mitverfolgen konnte und unten auf Stoßdämpfern gestoppt wurde – das war schon aufregend, als wir zum ersten Mal eine Kamera im Wert von 70.000 Euro dort montiert hatten”, erinnert sich Regisseur Dietmar Thal.

 

 

Gemeinsame Ressourcen für schlagkräftige Projekte bündeln

Der Open Lab-Gedanke des Weimarer Kreativstudios ist nicht nur bei Kooperationen mit freien Kreativen und Künstlern sondern auch bei Kooperationen mit anderen Firmen sichtbar. Wir möchten spannende Synergien nutzen, um gemeinsame Ressourcen für schlagkräftige Projekte zu bündeln. Wir sollten uns alle mehr vernetzen und kreative Potenziale gemeinsam aktivieren. Man muss nicht alle Expertisen in einem Haus vereinen, sondern kann sich durchaus zusammentun”, meint Goldschmidt. Thüringen als Standort für Netzwerkarbeit bietet für Nivre viel Potenzial: “Es gibt hier unglaublich viele spannende Menschen mit tollen Visionen und Unternehmen in allen Größenordnungen.”

 

 

Kunst und Kultur: Dröge Geschichten, spannend erzählt

Das Team befindet sich derzeit im Wachstum und möchte dieses Jahr mit weiteren Projekten und neuen Referenzen aufwarten. Ein leidenschaftliches Thema ist dabei der museale und kulturelle Kontext. Hierbei geht es um innovative Wissensvermittlung – “dröge Geschichten spannend erzählt” steht im Zentrum ihres kulturellen Beitrages. “Wir beschäftigen uns intensiv mit komplexen Inhalten, wie Kultur- und Historienthemen. Für dieses Jahr sind daher noch mehr gestalterische Konzepte im musealen Kontext geplant.” Bisher konnte die kreative Firma bereits Referenzen im Kultursektor, wie diverse Filme für das Theater Erfurt, Fassadenprojektionen zu kulturellen Ereignissen, wie dem 500-jährigen Reformationsjubiläum auf der Wartburg sowie Klang- und Lichtinstallationen zu “100 Jahre Bauhaus” in Thüringen gestalten: “Das war bis dato die größte Fassadenprojektion, die wir bisher mit 30 mal 90 Meter Höhe umgesetzt haben”, erinnert sich Dietmar Thal. Für das Hammermuseum in Hasloch wird die Filmproduktionsfirma dieses Jahr mit multimedialen Flächen die Ausstellungsgestaltung mit digitalen Touchscreens erweitern. Auch im Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth konzipieren sie die digitalen Inhalte des Media-Contents für eine Dauerausstellung zum Thema Hochzeit. Zusammen mit unterschiedlichen Künstlern sind derzeit vielfältige Projekte im Bereich VR und AR sowie museale Konzepte mit Schwerpunkt Gamification und Digitalität in der Planung und Umsetzung. “Wir strecken immer die Fühler nach neuen kreativen Ideen und Projekten aus und sind offen für spannende Themen.”, erklärt Katrin Holl. Geplant für 2020 ist neben der Erweiterung des Teams mit festen Mitarbeitern, der Ausbau der Nivre-Niederlassung in Berlin sowie ihrer Beratungsangebote.

 

 

Kontakt

Katrin Noll
kh@nivre.net
Web: nivre.net

 

 

 

 

Als Kreativstudio für Filmproduktion, crossmediale Kommunikation und digitale Medien konzipiert und produziert die Nivre Film & Studio GmbH Imagefilme, Werbespots, multimediale Kampagnen und Social-Media-Content. Außerdem gestaltet und realisiert die Kreativschmiede rund um die drei Geschäftsführer Dietmar Thal, Raphael Köhler und Martin Goldschmidt großformatige Videoproduktionen, Events und Inhalte für Ausstellungen, Museen und den öffentlichen Raum. Auch ein 330m² großes Studio steht den Kreativen an ihrem Hauptsitz in Weimar zur Verfügung.

 

 

Ihr Firmenportrait auf unserer Webseite!

Sie möchten sich, Ihr Unternehmen und Ihre Visionen auf unserem THAK Blog darstellen und gehören zu Thüringens kreativen Köpfen? Dann bewerben Sie sich per E-Mail an info@thueringen-kreativ.de oder rufen Sie an unter 0361 554 675 50 (oder Mobil unter: 0151 129 046 38) und vereinbaren Sie einen Interviewtermin mit unseren Redakteuren (natürlich auch als Video- oder Telefonkonferenz möglich).

 

Titelbild: Matheus Bertelli

Beitrag teilen:

Diesen Artikel kommentieren:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Versenden Ihres Kommentars stimmern Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Top