Aktuelles

#DONTSTOPCREATIVITY KAMPAGNE

In Abstimmung zwischen PCI und Kreative Deutschland ist nun eine Kampagne entstanden, um auf die zum Teil dramatische wirtschaftliche Situation zehntausender Freiberufler*Innen und Unternehmen in der Kultur- und Kreativwirtschaft hinzuweisen und Maßnahmen zu kommunizieren, die den Akteuren jetzt helfen würden.

Die Coronakrise hat massive wirtschaftliche Auswirkungen auf die Kultur- und Kreatviwirtschaft. Diese Auswirkungen sollen sichtbar gemacht werden, um konkrete Maßnahmen zu formulieren. Gleichzeitig werden auf bestehende und neue Unterstützungsangebote aufmerksam gemacht. Dafür wurde nun in Abstimmung zwischen PCI und Kreative Deutschland die Kampagne #dontstopcreativity auf den Weg gebracht.

 

Die Kampagne verfolgt drei Ziele

 

  • Sichtbarmachung der unmittelbaren wirtschaftlichen Auswirkungen von Corona auf die Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Formulierung und Kommunikation konkreter Unterstützungsbedarfe
  • Positionierung der Kultur- und Kreativwirtschaft als Lösungsanbieter in der Krise

 

So können Sie die Kampagne unterstützen

 

1. Folgen Sie den Social Media Kanälen

 

2. Nutzen sie den Hashtag #dontstopcreativity

Wenn sie Beispiele, Akteure, gute Ideen, berührende Geschichten, Aktionen oder konkrete Unterstützungsangebote auf ihren Kanälen kommunizieren, nutzen Sie den Hashtag #dontstopcreativity. Über Reposts wird gemeinsam noch mehr Reichweite für die Anliegen der Kultur- und Kreativwirtschaft erzeugt.

 

3. Fordern Sie Akteure aus Ihrem Netzwerk auf, sich an der Kampagne zu beteiligen.

Eine kurze Anleitung und ein “Workflow” zur Übermittlung von z.B. Videomaterial sind hier zusammengefasst:
http://bit.ly/hinweise-dontstopcreativity

 

Bitte weisen Sie in Ihrem Netzwerk auch noch einmal auf die laufende Umfrage zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise auf die Kultur- und Kreativwirtschaft hin, damit durch verlässliches Datenmaterial die Umsatzeinbußen auch gegenüber Politik und Verwaltung prognostiziert werden können. Die Umfrage ist noch bis 31.03.2020 online. Eine Wiederholung ist in den nächsten Wochen vorgesehen: http://bit.ly/corona-kreativwirtschaft

 

Deutschland ist angesichts der Herausforderungen durch den Coronavirus in einer beispiellosen Krise, in der in erster Linie SOLIDARITÄT im Alltag, Rück- und Umsicht und besonnenes Handeln gefragt sind. Die Krise  wird unseren Alltag und unser Handeln für mehrere Monate bestimmen.

 

Beitrag teilen:
Top