Kreative Köpfe

6 FRAGEN AN DAS FAMILIENNEST

Wenn aus einer Idee etwas Greifbares wird

Das flexible Familienbett von Familiennest ist innovativ, einzigartig und made in Thüringen. Es erinnert durch seine weiche Formsprache an ein Vogelnest – ein Ort der Geborgenheit und daher perfekt zum Einkuscheln für alle Familienmitglieder. Zu diesem einzigartigen Bett, welches in Handarbeit entwickelt und gefertigt wird, war es für die Gründerin von Familiennest Doreen Wiegleb ein spannender Weg. Wir haben uns mit der dynamischen Familienmutter getroffen und mehr über “co-sleeping”, Entwicklungsprozesse, Platzprobleme und unvergessliche Momente erfahren.

 

1. Wer und was steckt hinter “Familiennest”?

Ich bin Doreen Wiegleb. Mutter von zwei Kindern und die Gründerin von Familiennest. Wie viele andere Familien mit Kindern standen wir nachts lange vor einem ‘Problem’: Da die Kinder gerne bei uns im Bett schliefen, war bald schon kein Platz mehr für alle. Im Jahre 2013 kam mir schließlich erstmals die Idee zu einem großzügigen Familienbett: Es sollte flexibel und somit für jeden Raum und jede Familienform geeignet sein. Ich begann in sämtlichen Onlineshops und Möbelhäusern nach einem Bett zu recherchieren, das meinen Ansprüchen gerecht werden konnte. Doch es gab bis dato auf dem Markt nichts Vergleichbares. Die Idee selbst ein solches Bett zu kreieren, schlummerte schließlich einige Jahre in mir. 2017 war ich auf der Gründermesse Ignition und stolperte über den Stand des ThEx. Sie gaben mir einen Flyer für die Gründerprämie in die Hand. Ich hätte vorher niemals gedacht, dass ich diese Förderung bekomme, nachdem ich mein Konzept fertig geschrieben hatte und mich beworben hatte. Ich war sehr glücklich, dass ich diese Möglichkeit schließlich bekommen habe – die Motivation war geweckt. Nun brauchte ich noch die richtigen Partner, die aus meiner Idee etwas Greifbares machen konnten.

 

 

2. Wie ist das Bett gefertigt?

Das flexible Familienbett wird aus Massivholz gefertigt. Die Hölzer stammen ausschließlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft und kommen sogar zu einem großen Teil direkt aus Thüringen. Wenn man zusätzlichen Platz braucht, kann man mit wenigen Handgriffen eine neue Liegefläche durch Herausziehen der Seitenbetten schaffen und diese auch wieder verstauen. Komplett ausgezogen ist das Bett 3,40 Meter breit. 

 

 3. Wie verlief die Entwicklung des Bettes?

Nach den unzähligen Skizzen, folgten erste Prototypen. Wir starteten als ‘Dreigestirn’ mit der Designerin Frances Frühauf aus Leipzig und der Firma geborgenschlafen aus Jena vier Anläufe, bis ein gutes und schlichtes Design entstand, das den funktionalen Besonderheiten meiner Vorstellung und den ästhetischen Ansprüchen der Designerin entsprach. Mittlerweile ist das Familiennest serienreif und die ersten Betten wurden verkauft. Doch bis dahin war es für mein Team und mich ein langer Weg und beanspruchte Monate intensiver Entwicklungszeit. 

 

 

4. Wer sind die potenziellen Kunden für das Familiennest?

Die Käufer des Bettes kommen vorwiegend aus dem B2B-Bereich. Besonders interessant ist das Familiennest für die Hotellerie, die Familien empfängt. Bisher gab es nur die Möglichkeit ein zusätzliches Bett aufzustellen, wenn eine Großfamilie ein Zimmer buchen wollte. Durch das Familiennest ist eine schnelle und flexible Aufbettung für die Hotelbranche ganz einfach – sollte keine Familie das Zimmer belegen, kann man es auch als ein normales Doppelzimmer verkaufen. 

Das Familiennest ist ebenso für das eigene Zuhause vorstellbar. Familien, die auf Nähe beim Schlafen auch außerhalb des Familienhotels Wert legen, sind ebenfalls meine Zielgruppe. Denn die regelmäßige Nähe zum Kind beim Schlaf fördert nachweislich die soziale Entwicklung und kann sich beruhigend auf Kind und auch Eltern auswirken. Es gibt unzählige Studien rund um das Thema „co-sleeping“. Aber ich appelliere auch immer gern an den gesunden Menschenverstand und an das Bauchgefühl. Es ist ganz normal, wenn Kinder nachts die Nähe der Eltern suchen.

 

5. Wo kann man das Familiennest kaufen und wie entwickelt sich derzeit das Unternehmen?

Das Familiennest kann man in unserem Onlineshop kaufen. Wer das Bett selbst ausprobieren möchte, kann sich gern an mich wenden und einen Termin vereinbaren. Ansonsten sind für 2020 Kooperationen mit einer Familienhotelkette sowie der stete Netzwerkausbau geplant. Ich fokussiere mich derzeit auf den Vertrieb und nehme gleichzeitig das Feedback der bisher verkauften Betten mit in die weiteren Entwicklungsprozesse, so planen wir bereits andere Varianten. Dieses Jahr steht also noch einiges an.

 

 

6. Hast du ein Motto für deine Arbeit?

Ich habe mir meinen ganz persönlichen Leitspruch auf meinen Körper tätowiert. Er lautet: “Werde, wer du bist”. Der Spruch bedeutet für mich, viel auf mein Bauchgefühl zu vertrauen und stets mir selbst gegenüber authentisch zu bleiben. Das sieht man auch auf den Werbeflyern des Familiennests: Hier zeige ich mich mit meinen zwei Kindern und meinem Ehemann in unserem eigenen Familiennest. Aber auch in Hinblick auf meine Wunschvorstellung aus dem Jahre 2013: Die Idee zum Familiennest fühlte sich richtig an, da sie nicht nur meiner eigenen Familie, sondern vielen weiteren Geborgenheit schenken kann. Und das ist sehr erfüllend für mich.

 

 

Familiennest

Ansprechpartner: Doreen Wiegleb
Dorfring 51 a
99625 Kölleda OT Dermsdorf

Mail: hallo@familiennest.eu
Tel.: 0173-59 59 841

www.familiennest.eu

 

Ihr Firmenportrait auf unserer Webseite?

Sie möchten sich, Ihr Unternehmen und Ihre Visionen auf unserem THAK Blog vorstellen? Dann bewerben Sie sich per E-Mail an info@thueringen-kreativ.de oder rufen Sie an unter 0361 554 675 50 (oder Mobil unter: 0151 129 046 38) und vereinbaren Sie einen persönlichen Interviewtermin mit unseren Redakteuren.

 

Beitrag teilen:
Top